Alveran-Larp Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Archivierte Foren
 Vorlauf Geschichten aus dem Reichsforst 2
 Forenspiel im Vorfeld von Reichsforst 2 (Fso)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Ashara
super aktives Mitglied


1241 Beiträge

Erstellt  am: 05 May 2015 :  10:56:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Amira hatte sich ihrer Samtrobe und des prachtvollen aber höchst unpraktischen Hutes entledigt und trug statt dessen dunkle Hosen, eine ebensolche Bluse und ihr Korsett, kombiniert mit schwerzen Lederstiefeln und Handschuhen. In einer Schärpe um ihre Tallie steckte ein Vaquif mit einem Edelstein im Knauf.
Ihr Gesichtsausdruck war nicht weniger gimmig, als der ihres Kollegen. Die Leibmagierin dieses Mannes zu sein, war wirklich eine undankbare Aufgabe. Ein weiteres Mal kam ihr ein Paralysis-Artefakt in den Sinn, was sie dem Legaten nur all zu gerne unterschieben würde und mit dem man ihn im Notfall effektiv von solchen Dummheiten abhalten könnte. Doch es half ja nichts - Decius hatte sich schnappen lassen und nun war es an ihnen, ihn dort wieder heraus zu holen.

"Von wievielen Wachtposten reden wir hier? Einem ließe sich vielleicht mit einem Fulminictus beikommen, aber mehrere gleichzeitig wird schwierig..." steurte sie ihre Überlegung bei. Sie war sich nicht sicher, wie hilfreich sie hier sein würde, schließlich lag ihr Ausbildungsschwerpunkt auf einem deutlich anderen Gebiet. Einem, das auch für einen Gesandten deutlich passender schien, als solch eine Aktion, wie Decius sie hier veranstaltet hatte...

„Held“ ist auch nur ein anderes Wort für einen toten Abenteurer...

Bearbeitet von: Ashara am: 13 May 2015 14:25:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

Shalyriel
fleißiges Mitglied


431 Beiträge

Erstellt  am: 06 May 2015 :  13:45:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Corvina hält sich bei der Planung raus. In solchen Dingen fehlt es ihr an Erfahrung. Aber sie hört aufmerksam zu. Für einen Moment huscht ein Schatten übere Miene, als davon gesprochen wird, den Feind im Schlaf zu überwältigen. Es gefällt ihr nicht, dass Borons heiliges Geschenk derart 'benutzt' werden soll; aber sie schweigt, mangels sinnvoller Alternative.


Aurora-Orga (PzE 1-3)

'Who saves a man, saves the World.'
Zum Anfang der Seite

Borian
fleißiges Mitglied


164 Beiträge

Erstellt  am: 06 May 2015 :  21:01:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Borian's Homepage  Antwort mit Zitat
Adario prüft mit dem Daumen die Schärfe seines Kurzschwertes, während seine Gedanken zu deutlich blutigeren Beschäftigungen wandern. Innerlich brodelt der nach außen ruhige Gladiator wie ein Vulkan. Er war von Anfang an Gegen den Plan, so wie jeder andere auch. Aber was sollte man tuen wenn der Legat sich etwas in den Kopf gesetzt hat dann bekommt er es auch.
Adario leckt einen Blutstropfen von seinem Finger und schaut auf. Sein Blick trift den von Diago und der alte Gladiator nickt knapp, dieser Plan klang gut für ihn.

Du schuldest der Welt noch einen Tod
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


380 Beiträge

Erstellt  am: 07 May 2015 :  16:22:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
“Ich glaube nicht, dass dort irgendwer schon schläft und es ist zu riskant die Nacht abzuwarten. Wir wissen nicht wer diese Leute sind und was sie mit Decius vorhaben und ich möchte Goldo nicht erklären müssen, warum sein Legat tot in einer bornländischen Ruine liegt. Wir machen es jetzt in der Dämmerung.” Quintilian blickte zu Diago. “Aber gut, setzten wir auf das Überraschungsmoment.” Er drehte seinen Kopf zu den übrigen Kämpfern. “Ich brauche einen Freiwilligen, der sich zutraut die Wache auf dem Turm schnell und lautlos auszuschalten. Ich gebe ihm ein Artefakt, dass ihn dort hoch teleportiert. Die übrigen schleichen sich im Schutz der Mauer bis an die Bresche und warten auf ein Lichtsignal vom Turm. Dann gilt es schnellstens den Turm zu erreichen und in den Keller vorzudringen. Widerstand auf dem Weg dorthin ist hoffentlich unorganisiert und leicht zu überwältigen.”

Quintilian Kalando-Paligan, Grande und Seekriegsmagier (TW 3, RF 2, Sil 4+5, SdB 2+3, CM 3, ST 3, WK 5)
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 10 May 2015 :  20:09:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago blickte kurz in die Runde, dann kehrte sein Blick zu Quintilian zurück. Er zog ein leicht gebogenes Messer, dessen Griff in einem stilisierten Rabenkopf auslief. "Wenn du mich dort hoch bringst kümmere ich mich um die Wache."

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Borian
fleißiges Mitglied


164 Beiträge

Erstellt  am: 11 May 2015 :  07:37:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Borian's Homepage  Antwort mit Zitat
Auch Adario erhebt sich um anzuzeigen, dass er bereit wäre.
"Solltest du nicht lieber den Angriff führen?"
Meint er grollend, wobei sein Zorn weniger Diago gilt als der Situation.
Wenn der Legat stürbe, was würde dann aus ihm? Wer würde denn einen ehemaligen Gladiator beschäftigen, dessen früherer Herr auf diese Weise zu Boron ging? Nein, er würde alles geben, so wie er es geschworen hatte um Decius Palligan da raus zu holen. Dann konnte er ihn wenigstens selbst erwürgen.

Du schuldest der Welt noch einen Tod
Zum Anfang der Seite

Ashara
super aktives Mitglied


1241 Beiträge

Erstellt  am: 13 May 2015 :  13:04:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Dann sollte vielleicht ich gehen." bietet Amira an "Gegen einen unvorbereiteten Gegner kann ich mich durchaus behaupten und ihn vermutlich sogar recht lautlos zu Boron schicken." der kalte Blick in den Augen der Magierin lässt keinen Zweifel daran, dass sie meint, was sie sagt und nicht zögern wird, ihre Worte in die Tat umzusetzen. Anscheinend hat sie weitaus weniger Skrupel, jemanden hinterrücks umzubringen, als eine gesellschaftliche Konvention zu übertreten. "Im offenen Kampf, womöglich noch gegen mehrere Gegner gleichzeitig hingegen bin ich ziemlich - ineffektiv. Aber auf die könntet ihr, als die Schlachterprobteren, dann eure volle Aufmerksamkeit legen."

„Held“ ist auch nur ein anderes Wort für einen toten Abenteurer...
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 13 May 2015 :  22:29:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diagos Blick wechselte kurz zwischen dem ehemaligen Gladiator und der Leibmagierin hin und her. Dann nickte er zustimmend zu Adarios wie auch zu Amiras Worten und schob das Messer wieder zurück. Er wandte sich wieder Quintilian zu: "Wenn es da drinnen hässlich wird, ist ein Kämpfer vom Format des Dons ein Ass in unserem Ärmel." Mit gestreckten Fingern skizzierte er einen improvisierten Vorschlag: "Amira kümmert sich um die Wache auf dem Turm, sobald das erledigt ist, dringen Adario, du und ich zur Bresche vor und versuchen in den Keller zu gelangen, Mutter Corvina und Ambrosio folgen in geringem Abstand und decken uns den Rücken. Was meinst du?"

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


380 Beiträge

Erstellt  am: 14 May 2015 :  22:57:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das letzte Stück Sonne war gerade hinter dem Horizont verschwunden und die Sichel des Madamals zeigte sich nun deutlich gegen den Nachthimmel. “Machen wir es so.” Quintilian blickte in die Runde. “Diago übernimmt die taktische Führung. Ich stehe mit allen Zaubern zur Verfügung. Noch Fragen?” Als keine Antwort kam, schaute Quintilian zufrieden. Diese Leute verstanden ihr Handwerk. Wenn Decius ein Talent besaß, dann sich die richtigen Leute in seinen Stab zu holen. “Dann los! Mögen Nandus’ Scharfsinn und Kors Stärke uns zum Erfolg verhelfen.”

Quintilian Kalando-Paligan, Grande und Seekriegsmagier (TW 3, RF 2, Sil 4+5, SdB 2+3, CM 3, ST 3, WK 5)
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 17 May 2015 :  20:43:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Gegenwart

Kellergewölbe der Feste Sichelhorn, am Rande der Roten Sichel, Mark, Bornland,
7. Peraine 1037 BF, am Abend


Tu es nicht!

Der Schrei drang nur gedämpft durch den Gang, aber der schrille Ton war nicht zu überhören. Diago fletschte grimmig die Zähne. Der Legat war kein übler Schauspieler, aber nicht so gut. Es bestand kein Zweifel, dass Angst und Panik, die in seiner Stimme mitschwangen echt waren. Er wechselte einen raschen Blick mit Adario und bewegte die Augen leicht nach links. Er brauchte sich nicht umzudrehen, um zu wissen, dass sich Quintilian nicht weit hinter ihnen befand. Es war ein gutes Gefühl, den Seekriegsmagier in seinem Rücken zu wissen.

Er überbrückte die Schritte bis zur Tür der Zelle in wenigen Augenblicken, dann übernahmen seine Reflexe die Kontrolle. Ein Bewaffneter stand nahe der Tür mit dem Rücken zu ihm und hatte nicht einmal die Zeit sich umzudrehen, ehe Diago ihm den Dolch in die schmale Lücke zwischen Rüstung und Halsansatz stieß. Dann schlug er mit der Schwerthand zu und stieß den Mann mit dem Griffkorb des Degens zu Boden, während er mit der Linken den Dolch aus der Wunde riss. Der Sterbende führte die begonnene Drehung im Fallen zu Ende und fiel gegen seine Beine, so dass er einen Herzschlag benötigte, um sich von dem Hindernis zu befreien. Die übrigen Gegner wandten sich überrascht zu ihm um und zogen ihre Waffen.

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Ashara
super aktives Mitglied


1241 Beiträge

Erstellt  am: 18 May 2015 :  09:32:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Amira hatte sich, wie besproche mittels Quintilians´ Artefakt direkt hinter den Wachtposten auf dem Turm postiert und ihn mit eine leise gezischten "Fulminictus" sowie einem gleichzeitigen Stich von hinten in die Niere zu Boron befördert. Rasch hatte sie ihre Klinge an der Leiche abgewischt und sich kurz umgesehen, dann war sie auf dem selben Weg verschwunden, den sie gekommen war.
Ohne größere Schwierigkeiten hatte sie die anderen eingeholt und hielt sich nun bei Mutter Corvina, wo sie sich für Notfälle bereit hielt und den Kämpfern dabei zusah, wie diese ihre Gegner aus dem Weg räumten. Was für eine Schweinerei - aber für eine saubere, elegante Lösung haben wir wohl kaum Zeit und Mittel.

„Held“ ist auch nur ein anderes Wort für einen toten Abenteurer...
Zum Anfang der Seite

Borian
fleißiges Mitglied


164 Beiträge

Erstellt  am: 20 May 2015 :  18:18:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Borian's Homepage  Antwort mit Zitat
Noch immer etwas überrumpelt, aber nun mit gezogenen Waffen wollten die Wachen gerade auf den leicht aus dem Tritt geratenen Diago eindringen, als Adario, der ehemalige Liebling der Massen durch die Türe stürmt.
Der Massige Ex-Gladiator hält ohne Rücksicht auf seine eigene Unversehrtheit auf den ersten Wächter zu und rammt ihm mit voller Kraft die gepanzerte Schulter gegen das Kinn.
Durch die Wucht des Angriffs wird der Mann herumgewirbelt und erst einmal benommen zu Boden geworfen.

Mit gefletschten Zähnen wirbelt der schwarze Don sogleich herum, den Schnitt der ihm von der Wache auf der Wange zugefügt wurde und der heftig blutet ignorierend dringt er mit seinem treuen Kurzschwert auf einen weiteren Wächter ein, der sich nun aber kämpfend zurückzuziehen versucht.

Du schuldest der Welt noch einen Tod
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


805 Beiträge

Erstellt  am: 28 May 2015 :  13:54:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Decius Augen weiteten sich vor Überraschung, als Diago und Adario in den Raum stürmten und sich auf Tiratos Schergen warfen.

Der Zornbrecht fuhr bestürzt zu den Angreifern herum. Sein Messer folgte der Bewegung und hinterließ einen langen aber harmlosen Schnitt an Decius Schläfe.

Der Schmerz riss den Legaten aus der Verwirrung und er fühlte neue Entschlossenheit in sich aufsteigen. Golgari wird mich eines Tages holen. Aber heute noch nicht.

Decius spürte, wie sich der Griff der beiden Wächter lockerte, die ihn an Armen und Schultern gepackt hielten. Sie schienen unschlüssig, ob sie weiter ihr bisheriges Opfer festhalten oder in den Kampf eingreifen sollten.


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1, CM 5.5, SuG 1)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Ashara
super aktives Mitglied


1241 Beiträge

Erstellt  am: 28 May 2015 :  16:02:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Phex verflucht, er muss da wegkommen, sonst machen diese Mistkerle ihn im letzten Moment doch noch kalt... Amiras Gesichtsausdruck glich einer steinernen Maske, als sie sich unbemerkt etwas seitlich an den Kämpfern vorbei schob, so dass sie freie Sicht auf Decius und seine Bewacher hatte. Sie fixierte zuerst den einen, dann den anderen Wächter und schleuderte ihnen jeweils einen Zauber entgegen. "Fulminictus!".
Das würde sie zwar vermutllich nicht auf der Stelle umbringen, aber sie zumindest schwächen - und vor allem so weit ablenken, dass sich der Legat aus ihrer Reichweite bringen konnte.
Noch wärend sie die Zauber sprach, glitt ihre freie Hand in den Beutel an ihrem Gürtel und förderte ein kleines Fläschchen zu Tage, dessen Inhalt sie hastig herunterschüttete.
Dann machte sie sich bereit, zu Decius zu eilen, um ihn nötigenfalls zu versorgen und zu schützen.

„Held“ ist auch nur ein anderes Wort für einen toten Abenteurer...
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


380 Beiträge

Erstellt  am: 01 Jun 2015 :  11:46:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Quintilian hielt sich weiter im Hintergrund. Diago, Adario und Amira hatten die Gegner schnell überwältigt und sein Eingreifen schien nicht notwendig zu sein. Er hielt sich im Hintergrund und versuchte die Übersicht zu behalten. Als sich der Mann mit dem Messer umdrehtes sah Quintilian für einen Augenblick sein Gesicht im schwachen Licht. Es kam ihm entfernt bekannt vor. Noch bevor er Zeit hatte, genauer derüber nachzudenken, woher er den Mann kannte, riss ihn Diagos Ruf ins Kampfgeschehen zurück. Die beiden Schergen, welche Decius festgehalten hatten, waren nach Amiras Zauber etwas benommen zurückgetaumelt, doch nun zogen sie ihre Klingen. Quintilian sammelte seine Gedanken und legte die Kraft in die Zaubermatrix. Seine rechte Faust schlug in die Linke Handfläche. “Paralysis!”. Die Linke der beiden Schergen erstarrte inmitten ihrer Bewegung.

Plötzlich fuhr ein beißender Schmerz durch Quintilian. Er sackte zusammen, als seine Beine nachgaben. Das Heft eines Messers ragte aus seiner linken Schulter und dunkles Blut quoll aus der Wunde. Der unbekannte Mann mit dem doch bekannten Gesicht hatte Quintilians Konzentration auf den Zauber ausgenutzt und ihm das Messer in die Schulter gestoßen. Nun zog er sein Schwert und stürzte auf Decius zu.

Quintilian Kalando-Paligan, Grande und Seekriegsmagier (TW 3, RF 2, Sil 4+5, SdB 2+3, CM 3, ST 3, WK 5)

Bearbeitet von: pmd am: 01 Jun 2015 12:16:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

Shalyriel
fleißiges Mitglied


431 Beiträge

Erstellt  am: 01 Jun 2015 :  14:53:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie eigentlich immer in Kämpfen, geschieht alles unglaublich schnell; schneller zumindest, als das ungeübte Auge die Dinge erfassen kann. Als ihr Bruder plötzlich zusammensackt, versucht Corvina ihn zu halten. Ein Unterfangen, dass von vornherein zum scheitern verurteilt ist. Aber wenigsten kann sie verhindern, dass er nach vorne, ins Durcheinander des Kampfes, stürzt; sondern sich nach hinten an die Wand lehnen kann.

Ohne wirklich nachzudenken tritt sie an ihm vorbei in den Raum und stellt sich zwischen ihn und mögliche Gegner. "Vorsicht, Euer Exzellent!" ruft sie dem Legaten zu, um diesen, und gegebenenfalls auch andere ihrer Begleiter, auf den heranstürzenden Gegener aufmerksam zu machen.


Aurora-Orga (PzE 1-3)

'Who saves a man, saves the World.'
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


805 Beiträge

Erstellt  am: 02 Jun 2015 :  16:42:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Decius sah aus den Augenwinkeln, wie sein Vetter getroffen nach hinten sackte. Quintilian! Er war für einen kurzen Augenblick abgelenkt, dann vom Ruf der Borongeweihten gewarnt, bemerkte er die Gefahr. Hastig wich er bis in den hintersten Winkel der Zelle zurück und riss in Ermanglung einer Waffe schützend die Arme vors Gesicht. Ich will nicht sterben. Nicht so.

Tirato Zornbrecht setzte dem Gesandten unerbittlich nach und hob das Schwert zum Hieb.


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1, CM 5.5, SuG 1)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Ashara
super aktives Mitglied


1241 Beiträge

Erstellt  am: 02 Jun 2015 :  18:17:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Mit Erstaunen bemerkte Amira, dass der Angreifer dem Gesandten offenbar nicht nur mit der Klinge zu Leibe rücken wollte, sondern offenbar noch etwas anderes in petto hatte. Mit der freien Hand langte er unter sein Hemd und riss sich etwas herunter, was er dort verborgen an einer dünnen Kette getragen haben musste. Was zum...?! Gift?! Oder irgendein Artefakt?! Egal... Mit ein paar schnellen Schritte schoss Amira zum Legaten hinüber, um ihn mit ihrem Körper abzuschirmen. "Adario, halt ihn auf!" rief sie dem Ex-Gladiator zu wärend sie damit begann, einen magischen Schutz gegen Schadenszauber um sich und Decius zu weben.

„Held“ ist auch nur ein anderes Wort für einen toten Abenteurer...

Bearbeitet von: Ashara am: 02 Jun 2015 18:21:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

Borian
fleißiges Mitglied


164 Beiträge

Erstellt  am: 03 Jun 2015 :  13:32:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Borian's Homepage  Antwort mit Zitat
Adarios Gegner scheint dem ehemaligem Gladiator nicht den Gefallen tun zu wollen sich schnell besiegen zu lassen. Vielmehr scheint der junge Kerl sich damit zu begnügen den älteren Mann zu beschäftigen und müde zu machen. Immer wieder weicht er den kräftig geführten hieben aus und positioniert sich so, dass auch Diago nicht ohne weiteres eingreifen kann.
Als Adario durch den Ruf Mutter Corvinas kurz abgelenkt wird und sieht wie Don Quintillian zusammenbricht, schafft es der gewandte Gegner ihm einen tiefen Schnitt am linken Oberschenkel zuzufügen.
Adario, schon etwas aus der Puste, bleckt die Zähne zu einem wütendem Knurren.
Er musste diesen Burschen schnell aus dem Weg räumen, aber der Junge war einfach zu flink. In der Arena, so war Adario sich sicher, hätte er den kleinen Bastard längst besiegt. Aber sie waren nicht in der Arena, seine besten Zeiten lagen hinter ihm und er hatte einfach keine Zeit!
Da schallt auch schon Amiras ruf zu ihm und aus den Augenwinkeln sieht er, wie der Anführer der Schergen sich auf Don Decius zubewegt.
„NEIN!“
Hallt seine laute Stimme durch das Kellergewölbe, als er seinen Gegner ignorierend herumwirbelt.
Er war Don Decius und dessen Peiniger durch das zurück drängen seines Gegners nun sehr nahe gekommen und in seinem Kopf war nur Platz für einen Gedanken.
Ich habe meine Zukunft an diesen Mann gekettet, wenn er stirbt...
In dem Moment dringt die Klinge des jungen Wächters in seine Schulter, doch das scheint der schwarze Don gar nicht zu spüren. Er rennt los, alles ignorierend und nur ein Ziel vor Augen wirft er sich auf den Entführer.
Ein kleiner Teil seines Verstandes registriert überrascht, das sein Feind keine Weitere Waffe zückt, sondern einen seltsam schlicht wirkenden Ring von einer Kette reißt.
Bevor er sich mit einem Hechtsprung auf den Feind wirft, durchzuckt ein letzter Gedanke seinen Verstand.
Was zum...

Bearbeitet von: Borian am: 03 Jun 2015 13:33:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ashara
super aktives Mitglied


1241 Beiträge

Erstellt  am: 03 Jun 2015 :  14:26:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Gesichtzüge des Angreifers spiegelten eine Mischung aus Wut, Hass und Hohn wieder, als er sich auf Decius und seine Leibmagierin stürzte "Du gehörst mir, Decius - und sie werden es nicht verhindern können!" Er rammte den kleinen Ring geradezu auf seinen Finger, streckte die Hand in Richtung des Legaten aus und zischte "Ego Zornbrecht sum, eice me de hic!"

Genau in diesem Moment prallt der massige Körper Adarios gegen den überraschten Gegner und stößt ihn dadurch zur Seite, so dass seine ausgetreckte Hand gegen Amiras Kopf schlägt, statt an ihr vorbei den zusammengekauerten Decius zu berühren. Im Blick der Magierin flammt Erkenntnis auf, doch es ist zu spät, um noch irgendetwas zu tun.

Ein Flackern, wie heiße Luft über dem Wüstensand umwabert kurz die drei sich berührenden Gestalten, dann sind sie verschwunden und nur der aufgewirbelte Staub und versprengte Blutstropfen zeugen noch von ihrer bis gerade eben andauernden Anwesenheit.

Zurück bleibt der Legat, der nun plötzlich ziemlich verlassen in seiner Ecke hockt – und die zurückgelassenen Wachen, welche ihre Haut trotz des Verschwindens ihres Herrn sicherlich nicht billig an die verbliebenen Kämpfer der Gesandtschaft verkaufen werden.

„Held“ ist auch nur ein anderes Wort für einen toten Abenteurer...

Bearbeitet von: Ashara am: 03 Jun 2015 14:28:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


805 Beiträge

Erstellt  am: 05 Jun 2015 :  18:52:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Decius starrte mit offenem Mund auf die Stelle, an der sich Tirato, Amira und Adario von einem Moment zum anderen buchstäblich in Luft aufgelöst hatten. Er blinzelte ungläubig, aber das Bild blieb. Der Zornbrecht war zusammen mit der Magierin und dem Gladiator verschwunden. Er schüttelte den Kopf, um seine Gedanken zu klären, aber als er den Mund öffnete und zu sprechen ansetzte war seine Kehle wie ausgetrocknet und er brachte kein Wort hervor. Kratflos ließ er sich in die Mauernische zurück sinken.


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1, CM 5.5, SuG 1)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 05 Jun 2015 :  23:34:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der Legat ist gerettet. Aber zu einem hohen Preis. Diago unterdrückte den Fluch, der ihm auf der Zunge lag und stürzte sich mit grimmiger Wut auf die verbliebenen Gegner.

Wenige Herzschläge später war alles vorbei. Nachdem er sich versichert hatte, dass die am Boden liegenden Feinde keine Gefahr mehr darstellten, beugte er sich zu Decius herab, der scheinbar blicklos ins Leere starrte. "Alles in Ordnung?" Der Grande reagierte nicht auf die Worte. Diago überlegte kurz, ihn durch ein heftiges Rütteln an den Schultern wieder zu sich zu bringen, aber er widerstand der Versuchung. Stattdessen wiederholte er seine Frage, bis Decius sich zumindest zu einem müden Nicken durchrang.

Der Capitan steckte die Waffen weg und trat zu Quintilian herüber, der in gekrümmter Haltung an der Wand lehnte. Er musterte die Stichverletzung an dessen Schulter aus zusammengekniffenen Augen. Nicht breit aber tief. Wenn man die Klinge herauszieht wird er bluten wie ein leckes Fass. Er bleckte die Zähne zu einem mitfühlenden Lächeln und fragte in einem Versuch, den Galgenhumor des Magiers zu wecken. "Tut es weh?"

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


380 Beiträge

Erstellt  am: 06 Jun 2015 :  18:39:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
“Nicht im geringsten.” Quintilian presste die Worte zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor. “Aber ich währe es trotzdem gerne wieder los. Eisen und Magie verträgt sich nicht so gut. Das weißt du ja.” Sein kurzes Lächeln wich schnell einer verzerrten Grimasse, als eine neue Welle des Schmerzes durch die Schulter des Magiers schoss. Quintilian schloss die Augen und versuchte den Schmerz zu unterdrücken. “Kannst du zusammen mit Ambrosio den Legaten und meine Schwester...” Ein kurzes Husten unterbrach den Satz und blutiger Speichel rann Quintilian aus dem Mundwinkel. “...hier wieder herausbringen?”

Quintilian Kalando-Paligan, Grande und Seekriegsmagier (TW 3, RF 2, Sil 4+5, SdB 2+3, CM 3, ST 3, WK 5)
Zum Anfang der Seite

Shalyriel
fleißiges Mitglied


431 Beiträge

Erstellt  am: 08 Jun 2015 :  13:51:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Corvina starrt einige Herzschläge ungläubig dorthin, wo eben die drei Menschen verschwunden sind. Unbewusst schüttelt sie den kurz den Kopf und macht sogar einen Schritt in Richtung der Stelle. Das nächste Aufeinandertreffen von Klingen des nochimmer bestehenden Kampfes bringt sie aber schnell wieder in die Wirklichkeit zurück. Und so bleibt sie bei ihrem Bruder, während die verbliebenen Kämpfer der Gesandtschaft die Wachen überwältigen.

Der Kampflärm verebbt. Die Boroni schaut zwar noch kurz zu Decius rüber, kniet sich dann aber zu Quintilian. Für einen Moment schließt sie die Augen und atmet tief durch; spürt wie Ruhe die innere Aufruhr besänftigt. Aus ihrer Tasche holt sie nach kurzem Suchen ein dickes Stück Tuch, welches sie ein paar Male faltet, sowie zwei gläserne Fläschchen; eines mit einer klaren, hellen Flüssigkeit, das zweite mit einem hellgrünen Pulver.

Bei den Worten, die Diago und Quintilian wechseln runzelt sie die Stirn. "Ich werde dich sicher nicht allein hier sitzen lassen", ist alles, was sie zu ihrem Bruder sagt, während sie das Pulver vorsichtig auf das Tuch streut. Aurora hatte ihr erklärt wie sie die Substanzen benutzen soll, dennoch wäre es Corvina lieber, wenn die Alchemistin jetzt hier wäre. Sie wendet sich an Diago: "Capitan, Ihr seid im Führen von Waffen vertrauter. Bitte versucht die Klinge so herauszuziehen, dass keine weiteren Verletzungen entstehen."

Ihr Blick sucht wieder den des Magiers und für einen Moment huscht ein ruhiges, warmes Lächeln über ihre Miene: "Wir bekommen das hin, Kleiner." Sie stellt das zweite Fläschchen bereit, achtet darauf, dass es nicht versehentlich verschüttet werden kann und nickt Diago dann kurz zu, um zu signalisieren, dass sie bereit ist das Tuch mit dem Wundpulver auf die Verletzung zu drücken.


Aurora-Orga (PzE 1-3)

'Who saves a man, saves the World.'
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 09 Jun 2015 :  15:21:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago bewahrte eine ausdruckslose Miene. Er würde Quintilian nicht mit billigem Mitleid beleidigen. "Ambrosio und ich kümmern uns um den Legaten und Mutter Corvina. Aber ich würde Decius ungern erklären müssen, dass wir seinen Vetter in diesem Drecksloch zurückgelassen haben, aus dem wir ihn gerade befreit haben." Er entblößte die Eckzähne. "Er wird schwer genug daran zu tragen haben, dass er seinen Champion und seine Leibmagierin an diesen magischen Sog verloren hat."

Der Capitan schloss seine Schwerthand um den Griff des Dolches und blickte Quintilian fest in die Augen. "Jetzt die Zähne zusammenbeißen und an die letzte Orgie bei Donna Rahjadella denken." Mit einer raschen, flüssigen Bewegung zog er die Waffe aus der Schulter des Magiers und trat dann einen Schritt zur Seite, um Corvina Platz zu machen.

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Shalyriel
fleißiges Mitglied


431 Beiträge

Erstellt  am: 10 Jun 2015 :  07:21:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dem Dolch folgt ein Schwall Blut. 'Zu viel?' huscht es Corvina durch den Sinn, aber sie zögert nicht und presst das Tuch auf die Verletzung. Sobald Quintilian dazu in der Lage ist, löst sie vorsichtig eine Hand und gibt ihm das andere Fläschchen; wenn nötig flöst sie ihm den Inhalt selbst ein.


Aurora-Orga (PzE 1-3)

'Who saves a man, saves the World.'
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


380 Beiträge

Erstellt  am: 10 Jun 2015 :  09:58:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Quintilian wurde schwarz vor Augen. Das Hinausziehen des Messers hatte höllische Schmerzen verursacht und das Brennen des Wundpulvers in der Wunde war nicht angenehmer. Es kostete den Magier sämtliche Überwindung nicht laut loszuschreien. Mit zittrigen Fingern nahm er das Flächen von seiner Schwester entgegen und schluckte es mühsam hinunter. Es dauerte nur einen Augenblick bis der Schmerz nachließ und die Kraft in seine Glieder zurückkehrte. Auf Auroras Mittel konnte man sich verlassen.

Quintilian began sich langsam aufzurichten. “Ich kann mich nur zu gut erinnern, Capitan. Sicherlich schwärmt Rahjadella noch immer von deiner ‘Schwertkunst’." Ein Grinsen begleitete diese Worte, während Quintilian sich von Diago hochziehen ließ. Als der Magier wieder stand, war er wieder ernst: “Sehen wir zu, dass wir hier raus kommen.”

Quintilian Kalando-Paligan, Grande und Seekriegsmagier (TW 3, RF 2, Sil 4+5, SdB 2+3, CM 3, ST 3, WK 5)

Bearbeitet von: pmd am: 11 Jun 2015 23:24:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 11 Jun 2015 :  14:37:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago klopfte Quintilian kammeradschaftlich auf die gesunde Schulter und erwiderte sein Grinsen. "Wahre Worte."

Er wandte sich zu Decius um und ging zu ihm hinüber. "Legat Paligan, es ist an der Zeit, dass wir diesen ungastlichen Ort verlassen. Meine liebreizende Cousine Aurora und der Rest der Gesandtschaft warten an einem sicheren Ort nicht weit von hier. Dort wird man sich um dich kümmern." Er reichte dem Granden die Hand, um ihm beim Aufstehen zu helfen.

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


805 Beiträge

Erstellt  am: 11 Jun 2015 :  18:33:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Decius stieß die Hand des Seeoffiziers grob weg. "Ich bin kein hilfloses Kind!", zischte er heiser. Er kam mühsam aus eigener Kraft auf die Beine und wischte sich mit der Rechten das Blut aus dem Gesicht.

Sein Blick schwankte zwischen Diago, Quintilian und Corvina hin und her. "Was ist mit Amira und Adario? Sind sie...?" Tot? Zu Staub zerblasen? In den Limbus gesogen?


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1, CM 5.5, SuG 1)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


380 Beiträge

Erstellt  am: 11 Jun 2015 :  23:23:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
“Ich konnte es nicht genau beobachten.” Dies war noch untertrieben. Genaugenommen hatte Quintilian von der Szene nur wenige Fetzen bewusst erlebt und diese waren in einen Schleier aus Schmerzen gehüllt. “Wahrscheinlich ein Teleportationsartefakt, welches sie mit in den Teleport gezogen hat.” In Quintilians Geist war es nur eine von mehreren möglichen Erklärungen des Geschehenen. Davon allerdings die Wahrscheinlichste. Da sie zugleich auch die harmloseste war, war sie zugleich auch die beste Erklärung, die er Decius vortragen konnte. Alles andere hätte den Legaten nur noch mehr beunruhigt. “Sobald wir hier raus sind kann ich ein geflügeltes Auge schicken, um Genaueres in Erfahrung zu bringen. Aber nun müssen wir hier fort. Satinav kennt kein Erbarmen mit jenen, die den rechten Zeitpunkt verpassen.”

Quintilian Kalando-Paligan, Grande und Seekriegsmagier (TW 3, RF 2, Sil 4+5, SdB 2+3, CM 3, ST 3, WK 5)

Bearbeitet von: pmd am: 11 Jun 2015 23:25:11 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2019 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000