Alveran-Larp Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Archivierte Foren
 Vorlauf Traumwelten III
 Zwischenspiel Al’Anfanische Gesandtschaft (Avc)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

pmd
Moderator


381 Beiträge

Erstellt  am: 24 Aug 2013 :  10:19:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Qunitilian war froh, nach dem Gespräch mit Goldo damals noch die Zeit gehabt zu haben, sich etwas ausführlicher über Feen zu informieren. Genau genommen wussten zwar selbst die Experten nichts über Feen und Feenwelten, aber richtig dargestellt, konnte man selbst mit Nichtwissen glänzen. Das hatte er an der Universität häufig genug erlebt.

Er räusperte sich vernehmlich. “Feen? Das einzige was man wohl sicher über diese offensichtlich nicht trisphärischen Wesenheiten sagen kann, ist das sie durch und durch von magischer Natura sind. Ihre Erscheinungsformen sind Berichten zufolge ganz und gar uneinheitlich und ihr Verhalten meist unberechenbar und chaotisch. Insofern unterscheiden sie sich kaum von den Heptasphärischen. Es ist die häufig fehlende grundsätzliche Böswilligkeit und, zu allseitigem Bedauern, die mangelnde arkane Kontrollierbarkeit der Feenwesen, die sie in der Hauptsache von Dämonen unterscheidet.”

Er trat zum Fenster und zeigte nach draußen. “Bei den sogenannten Feenwelten gibt es auch nur Mutmaßungen, um was es sich tatsächlich handelt. Sind sie Teil eine der anderen sieben Sphären? Möglich, aber unwahrscheinlich. Dazu sind die Beschreibungen zu uneinheitlich und ihr Auftreten zu unkontrolliert. Viel wahrscheinlicher ist es, dass es sich um mindere Sphären handelt, sogenannte Globulen. Diese sind, soweit man weiß, von ihrer Natur genauso chaotisch wie die Feen selbst und ihre natürlichen Gesetzmäßigkeiten unterscheiden sich von Globule zu Globule mitunter signifikant.”

Quintilian warf einen belehrenden Blick in die Runde. “Um zusammenzufassen: Feen und Feenwelten sind magischer Natur und grundsätzlich unberechenbar. Alle Vorhersagen ohne ausführliche Examinatio sind somit höchstenfalls hypothetisch und grundsätzlich unzuverlässig.”

Quintilian Kalando-Paligan, Präfekt von El'Arrat
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 25 Aug 2013 :  09:14:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago beugte sich neugierig Quintilian entgegen. „Wie kann man die Kreaturen töten, wenn es darauf ankommt? Was ist ihr verwundbarer Punkt?“

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


381 Beiträge

Erstellt  am: 26 Aug 2013 :  11:34:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
“Die Quellenlage ist in dieser Hinsicht leider mehr als unzureichend. Wie ihr sicher wisst, sind diese Wesen in unseren Breiten nur äußerst selten anzutreffen und meine geschätzten Collegae hier im Norden habe es leider bisher verfehlt in dieser Hinsicht genauere Forschung zu betreiben.” Quintilians Stimme nahm einen spöttelnden Tonfall an. “Vermutlich weil ihre praiotischen Herren sie nicht von der Leine lassen.” Nach einem weiteren Schluck Wein fuhr er fort. ”Aber wie dem auch sei, ziemlich sicher ist, dass diese Wesen äußerst gefährlich sein können und es mag sogar sein, dass einige durch profanen Stahl gar nicht zu verwunden sind. Ganz so, wie man es auch von einigen der Heptasphärischen kennt. Höchste Vorsicht ist in jedem Fall geboten.”

Quintilian Kalando-Paligan, Präfekt von El'Arrat
Zum Anfang der Seite

Beelzeblubb
neues Mitglied


32 Beiträge

Erstellt  am: 27 Aug 2013 :  09:26:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aurora meldet sich mit einem Räuspern zu Wort: "Harmlos scheinen die Feenwesen nach euren Beschreibungen nicht zu sein. Mit welchen Verletzungen müsste denn bei einem Kampf mit ihnen gerechnet werden? Gibt es in dieser Feenwelt giftige Kreaturen oder Pflanzen von denen ich wissen sollte?" Als sie die beunruhigten Blicke spürt lenkt sie hastig ein: "Ich gehe natürlich nicht davon aus, dass ihr verwundet werden. Aber ich könnte es auf keinen Fall zulassen, dass ich unvorbereitet mit euch in die Anderswelt ziehe und dadurch einem Mitglied des edlen Hause Paligan etwas geschehen könnte."

Mit einem verschwörerischen Lächeln auf den Lippen beugt sich Aurora zu Decius und Quintilian: "Neben meinen heilenden und alchemistischen Fähigkeiten könnte ich euch die Reise auch durch einige der hochwertigen Handelsgüter meiner Familie erleichtern. Wenn es euch Quintilian zur Milderung des beschwerlichen Pfads nach köstlichem Wein der besten Jahrgänge gelüstet, kann ich euch damit dienen. Gewiss kennt ihr Don Decius auch noch nicht das Sortiment der erlesenen kandierten Früchte... und wenn euch das noch nicht reicht" flüstert sie beschwörend, "könnte ich euch zu Rauschraut verhelfen."
Zum Anfang der Seite

Cervantez
neues Mitglied


24 Beiträge

Erstellt  am: 27 Aug 2013 :  13:04:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Kandierte Früchte? Rauschkraut? Wie famos!" fiel Fiorenzo, der den langweiligen Ausführungen Diagos und Quintilians nur beiläufig gelauscht hatte, während er sein Spiegelbild im Weinkelch betrachtete, in die Unterhaltung ein und sprang dabei auf.

"Mein lieber Decius, unsere reizende Aurora hat recht! Wir wissen ja garnicht, wie lange wir dort drüben sind. Wir sollten so viel Proviant wie möglich mitnehmen. Ein paar Pralinen wären fein. Ich esse kein stinkendes Feenkraut, Decius!" Er gestikulierte ausschweifend und verwarf immer wieder die Arme in seiner Brüskierung. "Ich ertrage es nicht, auf noch mehr Komfort zu verzichten. Haben sie so etwas wie Komfort überhaupt dort drüben? Was, wenn wir dort schlafen müssen? Ich schlafe nicht im Freien! Und Saranya soll Nähzeug mitnehmen. Ich sehe schon mein bestes Gewand, wie es an einem dornigen Feengesträuch zerreißt. Ich kann doch nicht herumlaufen wie Diago mit seinem... seinem... was ist das, Diago?" Er deutete auf Diagos Uniform. "Du solltest dir wirklich ein Beispiel an deiner Cousine nehmen. Was sollen nur die Feen von uns denken? Dass wir im vorletzten Sommer stehen gelieben sind? So etwas trägt doch keiner mehr heute. Los, Decius! Sag ihm, dass wir auf diese Art keinen guten Eindruck machen werden auf die Feen. Schlimm genug, dass der Ritter Tanrik uns so sehen musste. Aber so wird jede Fee uns angreifen oder davon laufen. Einfangen werden sie sich jedenfalls nicht lassen, das verspreche ich dir."

Rhys Caelman, albernischer Leibdiener - LvT8
Fiorenzo Ramon Nobleza, Berater des al'anfanischen Legaten - TW2-4, SilG4-5, RF1-2, SilT
Emano Perval, Offizier der Schwarzen Armada - KuT2
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 27 Aug 2013 :  14:31:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago spießte Fiorenzo mit einem vernichtenden Blick auf. „Ich trage diese Uniform nicht, um einfältige Geister zu beeindrucken, sondern um meine Treue zum alanfanischen Imperium zu zeigen! Und ich trage sie mit stolz!“ Er ließ seine Hand wie zufällig über die zahlreichen Orden wandern, die sich auf der Brustseite seiner Uniformjacke drängten. „Dein hohles Geplapper kann nicht darüber hinwegtäuschen, das einige von uns bereits echte Verdienste für das Imperium geleistet haben, während andere glauben, ihr Dienst am Haus Paligan bestände darin, sich auf Orgien mit Ziegen und zyklopäischen Knaben zu vergnügen.“

Es lag eine deutlich spürbare Spannung in der Luft.

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 27 Aug 2013 :  16:01:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
„Genug davon!“ Der Gesandte erhob sich ruckartig aus seinem Stuhl.

Es gab eine Art von Konkurrenzkampf und sorgfältig kultivierter Feindschaft unter seinem Gefolge, die seiner Sache nützlich war, weil sie dazu führten, dass alle wachsam und konzentriert blieben, um einander auszustechen und im Dienst für die Gesandtschaft ihr bestes gaben. Und es gab eine destruktive, gefährliche Art von Feindschaft und Missgunst. Und seine Berater waren kurz davor die messerscharfe Grenze zu überschreiten.

„Ich hatte gehofft, unsere Unterhaltung würde ein gewisses Niveau wahren! Ich will nichts mehr von diesen kleinlichen Streitereien hören! Es ist an der Zeit, der Realität ins Gesicht zu sehen. Diese Expedition wird uns trotz unserer moralischen und intellektuellen Überlegenheit gegenüber den Nordländern vor einige Herausforderungen stellen. Es mag sein, dass wir auf der anderen Seite schwierige Entscheidungen treffen müssen. Und wenn es in diesem dreckigen Loch am Ende der Welt keine Sänftenträger gibt, dann werden wir in Borons Namen zu Fuß gehen!“

Er fixierte die Anwesenden mit hartem Blick. „Auf jeden Fall werden wir uns vor den Nordländern keine Blöße geben und nicht einen Hauch von Schwäche zeigen. Als mein Vorfahre, der ruhmreiche Belonius Paligan, vor 200 Jahren mit einer einzelnen Galeere einen schweren bornländischen Geleitkonvoi angriff, warnten ihn seine Offiziere, das der Feind zahlenmäßig weit überlegen sei. Wisst ihr was er ihnen entgegnet hat: Aber wir sind Al’Anfaner!“ Sein Atem ging heftig, in seinen Augen stand Begeisterung und ein Hauch von Wahnsinn. Er ballte die Schwerthand zur Faust und reckte sie seinen Beratern entgegen, während sein flackernder Blick den ihren gefangen hielt. „Es spielt keine Rolle, ob diese Feenwesen über seltsame Kräfte verfügen oder schwer zu töten sind. Wir sind Al’Anfaner! Vergesst das niemals.“

Er zupfte ein unsichtbares Staubkorn von seinem Gewand und nahm wieder Platz. „Quintilian, wie steht es mit Auroras Frage, was weißt du über Flora und Fauna dieser ... Globule?“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Beelzeblubb
neues Mitglied


32 Beiträge

Erstellt  am: 27 Aug 2013 :  22:42:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Oh Fiorenzo, ihr wisst wahrlich die guten Dinge zu schätzen und ihr sprecht wahre Worte." Aurora wirft Diago einen abfälligen Blick zu.

"Aber selbstverständlich hat unser vorrauschauender Anführer Recht. Also müssen wir uns gut auf unsere Reise vorbereiten." Aurora wendet sich Quintilian zu: "Könnt ihr mir sagen mit welchen Vergiftungen zu rechnen ist? Auch könnten Informationen zur vorhandenen Flora und Fauna sehr hilfreich sein. Man sagt sie wäre in der Feenwelt ungewöhnlich vielfältig. Könnt ihr dies bestätigen? Ich bin neugierig gespannt auf das, was uns erwartet."
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


381 Beiträge

Erstellt  am: 28 Aug 2013 :  09:21:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Qintilian schüttelte nur den Kopf beim Gezänke der beiden Berater. Fanas! Was will man von denen denn auch anderes erwarten? Nützlich waren sie ja meistens, aber ihnen fehlte einfach die natürliche Würde eines Paligan.

Auf Auroras Frage nahm er erstmal wieder im Sessel Platz und ließ sich den Wein nachfüllen. “Über die Pflanzen und Gifte ist leider genauso wenig bekannt, wie über alles andere. Es ist gut möglich, dass wir in der Anderswelt Dingen begegnen, die genauso aussehen, wie wir es kennen und doch ganz andere Eigenschaften haben. Ich muss nochmals betonen: Die Feenreiche sind nicht von dieser Welt. Ihre Eigenheiten und Bewohner, Flora und Fauna, sind unvorhersehbar. Aber sie bieten dadurch zugleich Potential für bahnbrechende neue Entdeckungen.” Er lehnte sich zurück und schaute mit einem Lächeln zu Aurora hoch. “Möglichkeiten, die ihr als studierte Frau sicher zu schätzen wisst, nicht wahr?”

Quintilian Kalando-Paligan, Präfekt von El'Arrat
Zum Anfang der Seite

Beelzeblubb
neues Mitglied


32 Beiträge

Erstellt  am: 28 Aug 2013 :  12:58:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aurora errötete bei seinen Worten. Immerhin war ihre Ausbildung zur Medica noch nicht beendet. Sie konnte zwar schon außerordentliche Fähigkeiten bei der Behandlung von Vergiftungen vorweisen und sie war bereits eine gute Alchemistin, allerdings fehlten ihr besonders im Umgang mit Pflanzen wichtige Erfahrungen. "Wie ihr wisst habe ich mein Studium noch nicht abgeschlossen. Umso mehr strebe ich es an meine Fähigkeiten durch die praktische Anwendung zu vertiefen. Aber ihr habt Recht Quintilian. Ich brenne sehr auf die einzigartigen Möglichkeiten, die sich mir und meiner Forschung in der Feenwelt bieten werden.“ Nun musste sie nur noch ihr mangelhaftes Wissen über Heil- und Giftpflanzen geschickt verpacken. Mit einem bittenden Blick wandte sie sich Decius zu: „Wenn sich Quintilians und meine Vermutungen bewahrheiten, könnte ich etwas Unterstützung in der Anderswelt benötigen. Ich hörte eure Sklavin Saranya hat einige Grundkenntnisse in der Kräuterkunde? Könntet ihr sie mir zeitweise zur Seite stellen? Ihre üblichen Aufgaben würden dadurch kaum eingeschränkt werden und ihr würdet es sicher nicht bereuen.“
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 28 Aug 2013 :  14:54:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago erwiderte Auroras abfälligen Blick mit mühsam unterdrückter Wut. „Charmant wie immer, liebe Cousine.“ Seine Worte klangen gepresst.

„Mit anderen Worten, wir wissen so gut wie nichts über das, was uns in der Feenwelt erwartet, aber wir sollten mit dem schlimmsten rechnen.“ Diago strich sich eine vorwitzige Haarsträhne aus der Stirn. Fiorenzo einen wohlkalkulierten Blick zuwerfend fuhr er fort. „Eine gute Nachricht gibt es aber doch. Während der liebe Fioerenzo sich Gedanken über die Farbe des Lacks auf seinen Fingernägel gemacht hat, war ich nicht untätig. Es ist mir gelungen einen ortskundigen Führer zu finden, der bereit ist in unsere Dienste zu treten und uns in die Feenwelt zu begleiten: Eberolan Schweiger, der Dorfschulze, ist unser Mann. Er kennt jeden Busch zwischen Wolfswacht und dem Rand des Waldes und ist ein Quell an Gerüchten und nützlichen Informationen.“

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 28 Aug 2013 :  17:59:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Der Legat dachte kurz nach und nickte dann zu Auroras Vorschlag. „Saranya wird euch dort, wo ihr Unterstützung benötigt, zur Seite stehen. Ich bin sicher, sie wird eine brauchbare Helferin abgeben. Aber behaltet sie stets im Auge und überschätzt nicht ihr Verständnis der Lage. Sie ist trotz der großzügigen Ausbildung, die meine Familie ihr angedeihen ließ, nur eine Sklavin und hat bisweilen den Verstand eines Kindes. Sie ist es gewohnt, das man ihr sagt, was sie zu tun hat und was richtig und falsch ist.“ Sein Blick streifte kurz zu der jungen Dienerin, die stumm auf ihrem Platz neben Lucan stand. Ihre regungslose Miene ließ keine Rückschlüsse auf ihre Gedanken zu. „Und Was euer Angebot angeht, die beschwerliche Reise durch erlesene Güter aus der Heimat zu erleichtern, so nehme ich es gerne an. Das Sortiment eurer Familie ist für seine erstklassige Qualität bekannt.“


„Der Bürgermeister selbst, das ist allerdings ein beachtlicher Erfolg.“ Decius schenkte Diago ein anerkennendes Lächeln. „Es kann dem Ansehen unserer Gesandtschaft nur nützlich sein, wenn das gemeine Volk sieht, das seine Wortführer unsere Freundschaft und unser Wohlwollen suchen.“


Sein Blick fiel auf den kunstfertig verzierten Käfig, der, halb unter einem Seidentuch verborgen, an der Wand stand. Er wandte sich an Quintilian. „Was denkst du, Vetter, vermag es unser ... vergittertes Reisegemach, eine Fee und ihre Kräfte im Zaum zu halten, wenn wir sie dazu überreden können, das Gelass zu betreten?“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Beelzeblubb
neues Mitglied


32 Beiträge

Erstellt  am: 28 Aug 2013 :  19:25:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
"Habt vielen Dank Decius. Ich werde eure Ratschläge berücksichtigen. Dennoch bin ich dankbar für jede helfende Hand, selbst wenn es sich um die einer einfältigen Sklavin handelt.", antworte Aurora dankbar.

Als sie sich unbeobachtet fühlt, zischt sie mit leiser aber wütender Stimme Diago entgegen: "Sei froh, dass Decius und Quintilian anwesend sind, sonst hättest du schon längst eine Ampulle im Gesicht mein lieber Cousin! Pass auf, dass du nicht wie deine Eltern den Namen unsrer Familie beschmutzt" Mit zusammen gekniffenen Lippen drehte sie sich bewusst von Diago weg.
Zum Anfang der Seite

pmd
Moderator


381 Beiträge

Erstellt  am: 29 Aug 2013 :  09:27:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
“Der Bann des Eisens sollte einen gewissen hinderlichen Effekt auf jegliche Ausformung astraler Matrizen zeigen. Inwiefern das eine Fee tatsächlich einschränkt kann man aber nicht sagen, ohne zuvor entsprechende Studien durchgeführt zu haben.” Quintilian schloss die Augen, um seinen Unmut zu verbergen. Wie oft sollte er es denn noch wiederholen? Andere Welten, andere Regeln. Soviel sollten die anderen doch inzwischen begriffen haben. Mit langsamen Worten fuhr er fort: “Wir sollten in jedem Fall eine nach Begutachtung möglichst ungefährliche Fee auswählen. Außerdem könnten weitere eiserne Fesseln innerhalb des Gemachs helfen.”

Quintilian Kalando-Paligan, Präfekt von El'Arrat
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 29 Aug 2013 :  20:17:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago tritt einen Schritt auf seine Cousine zu und flüstert in ihrem Rücken so leise, das nur sie ihn verstehen kann: "Immerhin wären meine Eltern niemals jemandem so tief in den Arsch gekrochen, das man kaum noch die Füße sehen kann, du arrogante Heuchlerin!"

Zu Quintilian gewandt: "Ich werde dafür sorgen, dass die eisernen Ketten Teil unseres Gepäcks sind."

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 30 Aug 2013 :  10:02:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Decius spürte wie der in den vergangenen Stunden reichlich genossene Wein seine Wirkung entfaltete. Eine angenehm leichte Mattigkeit hatte von ihm Besitz ergriffen. Seine Gedanken gingen auf Wanderschaft und es fiel ihm zunehmend schwerer, dem Wortgeplänkel seiner Berater zu folgen. Der Legat stellte demonstrativ ein Gähnen zur Schau und erhob sich.

„Genug geredet für einen Nachmittag. Wir werden in wenigen Stunden aufbrechen und ich werde versuchen, bis dahin noch etwas Ruhe zu finden. Ich erwarte, das alle Reisevorbereitungen rechtzeitig abgeschlossen sind.“

Er durchquerte den Raum hin zu seinem persönlichen Gemach. Als Lucan Anstalten machte ihm zu folgen, winkte er träge ab. „Weckt mich nur, wenn etwas wirklich wichtiges geschieht.“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 30 Aug 2013 :  13:30:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Teil 5

Gut Wolfswacht, Gästequartiere
26. Rahja 1034 BF / 349 GE, am frühen Abend


Traumwelten...

Decius bewegte sich mit routinierter Eleganz durch die Menge der versammelten Gäste, als er Greifwjn Svellbach bemerkte, der gerade den Empfang betrat. Der Grande spürte wie bereits der bloße Anblick des Mannes bitteren Zorn in ihm aufsteigen ließ. Die Demütigung, die er durch den Emporkömmling erfahren hatte schmerzte wie eine eiternde Wunde. Der Mann hatte ihn ruchlos bestohlen, ihn vor den Augen aller seines Eigentums beraubt.

Er versuchte, die aufwallenden Gefühle zu unterdrücken. Was den Menschen vom Tier unterschied, war die Haltung, die ein Mensch selbst in größter Qual bewahren konnte, während ein Tier seinen Gefühlen ausgeliefert war und diese zeigen musste, ob es nun Schmerz oder Freude oder Lust war. Ein Mensch dagegen, und besonders ein Grande, musste sich immer beherrschen können.

Er zwang sich, ruhig zu atmen und die instinktiv zu Fäusten geballten Hände zu entspannen. Für einige Augenblicke hatte er Erfolg und die Wogen, die sein Inneres aufwühlten glätteten sich. Aber als Greifwjn auf ihn aufmerksam wurde und sich näherte, das Gesicht eine höhnische Maske falscher Freundlichkeit, entglitt ihm die Kontrolle erneut und das Hassgefühl wurde übermächtig.

Sie wahrten den Schein und begrüßten einander mit ausgesuchter Höflichkeit. Nachdem sie in sorgsam einstudierter Pose einige floskelhafte Freundlichkeiten ausgetauscht hatte, breitete Greifwjn die Arme aus, um seinen Gegenüber wie einen alten Freund mit einer Umarmung zu verabschieden.

Diese Dreistigkeit war zu viel. Das Blut rauschte in seinen Ohren. Die Geräusche des Empfangs drangen nur noch seltsam gedämpft wie aus weiter Ferne an sein Ohr. Decius zwang sich keine Miene zu verziehen, während er sich langsam vorbeugte, seinen Blick fest auf Greifwjns Augen gerichtet. Dann wandelte sich sein Tonfall von heiterer Gelassenheit in kalten Hass als er ihm zuraunte: „Stirb qualvoll, du von einer Sau geborener Abschaum.“ Er ließ die in seinem Ärmel verborgene Klinge hervorgleiten und rammte sie seinem Feind in Brust.

Er sah Erkennen in Greifwjns Augen aufblitzen. Im gleichen Augenblick, in dem sein Messer butterweich in Greifwjns Leib drang, spürte er selbst einen reißenden Schmerz nahe des Herzens. Salziger Geschmack von Blut trat in seine Kehle. Er löste sich von Greifwjn und blickte ungläubig an sich herab. Der Griff von Greifwjns Messer ragte aus seiner Brust.

Er hob den Blick und erkannte wie sich sein eigene Mordlust im Gesicht seines Gegenübers spiegelte. Wie ermattete Schausteller in einem schlechten Bühnenstück hoben die beiden Männer fast gleichzeitig die Arme und taumelten aufeinander zu. Blanker Hass in den Augen. Mit krampfenden Fingern umklammerten sie die Kehle des Kontrahenten, einander unerbittlich den letzten Atem raubend, bis ihre Kräfte erlahmten und sie sterbend zu Boden sanken.

Schwärze.



Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 30 Aug 2013 :  18:23:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Schweißgebadet schreckte Decius hoch. Sein Herz raste und ihm war, als könne er noch immer den Druck von Greifwjns Fingern auf seinem Kehlkopf spüren. Erst langsam klärte sich sein Blick und er erkannte, dass er sich in seinem Bett im Gästeflügel befand.

Langsam setzte er sich auf und versuchte den pochenden Kopfschmerz zu ignorieren, während er seine Gedanken ordnete. Dies war kein gewöhnlicher Traum gewesen, sondern ein von Boron selbst gesandtes Traumgesicht mit einer wichtigen Botschaft, daran konnte nicht der geringste Zweifel bestehen. Aber was bedeutete es? War es eine Warnung vor der Heimtücke des Feindes? Oder eine Warnung, das es ihm den Tod bringen würde, wenn er es im Kampf mit diesem Widersacher bis zum Äußersten trieb? Wie konnte er Gewissheit erlangen?

Er erhob sich ruckartig und ignorierte den kurzen Schwindelanfall der sich seiner bemächtigte. Mit leicht schwankenden Schritten eilte er zurück zu seinem Beraterstab. Was auch immer der gekrönte Rabe mit seiner Traumbotschaft bezweckte, eines schien sicher: Er musste diese Sache mit Greifwjn klären, ehe er in die Anderswelt zog. Auf die eine oder auf die andere Weise.


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 30 Aug 2013 :  23:53:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Es war nicht viel Zeit vergangen, seit der Gesandte sich in sein Gemach zurückgezogen hatte. Die übrigen Al’Anfaner saßen noch zusammen und berieten über die letzten Vorbereitungen für die Expedition, als Decius erneut den Raum betrat. Er war blass und sein Blick flackerte unstet, als er die Anwesenden kurz musterte.

„Diago, such’ diesen umtriebigen neuadligen Junker, der mir meine Schuldknechtin geraubt hat. Sagt ihm, das Al’Anfa ihn umgehend zu sprechen wünscht, um die Differenzen der vergangenen Tage ... aus dem Weg zu räumen. Und sei höflich, wir sind der Diplomatie verpflichtet.“

Diago lächelte humorlos. „Heißt es nicht, Diplomatie sei die Kunst, jemandem in so netter und charmanter Weise zu sagen, dass er in die Niederhöllen gehen soll, dass der Angesprochene sich sogar auf die Reise freut?“

Decius nickte anerkennend. „Ich sehe, du hast begriffen worauf es ankommt.“ Er wandte sich an die gesamte Gruppe. Wenn dieser Svellbach hier her kommt werden wir ihn in gastfreundlich und nach guter heimatlicher Sitte empfangen. Ich erwarte eine solide Vorstellung. Keine Spur von Uneinigkeit oder Zank innerhalb meines Gefolges. Wir werden vor diesem Emporkömmling Geschlossenheit demonstrieren und keine Schwäche zeigen.“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 31 Aug 2013 :  08:18:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diago prüfte kurz den tadellosen Sitz seiner Gewandung und des Waffengurts, dann pochte er energisch gegen die hölzerne Tür von Greifwjns Zimmer.

Es wird die Tür von Gunnar geöffnet, der mit Axt in der Hand und Schild Diago verärgert und misstrauisch ansieht.

Greifwjn entgegnet Gunnar: "Gunnar, mein Freund. Lass den Dienstboten doch sprechen" und begibt sich selbst zu der Tür. Vielleicht hat er ja ausnahmsweise etwas wichtiges zu sagen. Mit einem schelmischen und leicht entrücktem Grinsen schiebt sich Greifwjn an Gunnar vorbei und nickt dem Boten zu. "Nun?"


„Junker Greifwjn von Svellbach?“ Diago führte militärisch knapp die Faust zur Brust. „Ich bin Capitano Diago Delazar. Der Grande Decius Paligan schickt mich mit einer Botschaft zu Euch. Er lädt euch in seine Gemächer ein, um über die bedauerlichen ... Unstimmigkeiten zu beraten, die in den letzten Tagen zwischen euch und den Vertretern des Hauses Paligan aufgetreten sind.“

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 31 Aug 2013 :  13:14:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Greifwjns lächeln wird nachdenklich und hintergründig - 'In die Höhle des Löwen' denkt er sich- und entgegnet dem Capitan Diago: "Ihr seit also des Ranges ein Capitano? Nun wenn man das ins Thorwalsche übersetzen möchte würde es ja glatt Hetmann bedeuten. Und ob das so zutreffend.... aber wie dem auch sei. Nun gut. Mich selbst grämt es dass es hier wohl zu Missverständnissen gekommen ist und ich möchte in guter Manier und professionell mich mit dem Granden unterhalten. In freiem Geleit und in Travias Namen auf dass wir dem Herrn Phex gefällig eine Lösung finden möchten."

Misstrauisch sieht sich Gunnar um und entgegnet Greifwjn, dass das keine gute Idee sei sich mit DENEN in ein Zimmer zu setzen.

"Ach Gunnar, viel wichtiger ist mir gerade, dass du auf meine Sachen aufpasst. DAS ist gerade viel viel wichtiger." Er deutet auf seine Truhe. "Ich werde seine Ehren Beorn Arilson mitnehmen, damit er falls es zu einer heftigen Auseinandersetzung kommen sollte, er mit Hesindegefälligen beschwichtigenden Worten uns wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen kann. Außerdem hat er schon einmal gestern sich als hervorragender Mediator unter Beweis gestellt. Und du musst zugeben, dass so ein guter Mediator wie Beorn einer ist, wir niemals sein könnten."

Wissenden Eindruck machend und mit einem Zwinkern zuversichtlich Gunnar überredend richtet Greifwjn sein Wort an Diago. "Nun gut, ich werde in einer halben Sanduhr erscheinen und mich auf die Unterredung freuen."


„Ich werde dem Granden eure Antwort überbringen. Er wird euch zu der genannten Zeit erwarten.“ Der al’anfanische Offizier breitete demonstrativ die Arme aus. „Don Decius Paligan sichert euch Freies Geleit und körperliche Unversehrtheit zu und beschwört dies bei seiner Ehre als Legat des al’anfanischen Imperiums.“

Greifwjns Stirn runzelt sich. "Er beschwört dies bei seiner Ehre und nicht bei den Göttern? Nun, ich gehe davon aus das in TRAvias Namen er das gleiche Zeugnis ablegen würde, oder irre ich mich?"

„Herr Greifwjn, euer Misstrauen beschämt uns. Seid versichert, dass Don Decius ein Mann von großer Frömmigkeit und Götterfurcht ist, der die Gebote Travias und das heilige Gastrecht niemals brechen würde.“ Diago verabschiedet sich mit steifer Höflichkeit.

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 31 Aug 2013 :  19:30:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Kurze Zeit später erreichten Greifwjn und Beorn die Gemächer der Gesandtschaft. Vor der Tür hielt ein alanfanischer Söldner in Gambeson und geschwärztem Kettenhemd Wache, der die beiden Männer einer prüfenden Musterung unterzog, ehe er seine Armbrust bei Seite legte und kurz in rhythmischer Folge gegen die Tür pochte.

Lucan, der Diener des Gesandten öffnete die von innen Tür, verneigte sich höflich vor den Gästen und ließ sie ein. Der Söldner folgte ihnen lautlos und nahm lässig an der Innenseite der Tür, im Rücken der beiden Besucher, Aufstellung.

Im Empfangsraum erwartete der Grande, im Kreise seines Gefolges sitzend, die Gäste. An Decius rechter Seite stand der Militärattaché Diago Delazar, die Hand wie zufällig auf dem Säbelgriff. An der linken Seite stand des Gesandten Berater, Fiorenzo Ramon Nobleza, der in tiefer Konzentration den Schnitt seiner Fingernägel betrachtete. Halb verdeckt durch den Granden saß Quintilian Kalando-Paligan, der Leibmagier des Gesandten auf einem bequemen Stuhl im Halbschatten, die Beine auf einem gepolsterten Fußschemel ausgestreckt. An seiner Seite stand Aurora Delazar. Die junge Leibmedica trug ein prächtiges Kleid und hatte das energische Kinn stolz gehoben. Im Hintergrund verharrte eine Dienerin in stummer Bereitschaft.

Dem ganzen, den Blicken der Neuankömmlinge dargebotenen, Arrangement haftete etwas von einer sorgsam drapierten Inszenierung an. Es entsprach all zu deutlich einer plump-pompösen Machtdemonstration und einen Hauch zu sehr dem gängigen Klischee eines dekadenten al’anfanischen Empfangs, der in erster Linie darauf ausgelegt war sein Gegenüber mit sorgsam zur Schau gestellten Drohkulisse zu beeindrucken, als das man es Decius Paligan als Ernst gemeint hätte abnehmen können.

Der Grande begrüßte Greifwjn und Beorn mit einem huldvollen Neigen des Kopfes, jedoch ohne sich selbst zu erheben. „Herr Greifwjn, ich danke euch, das ihr meiner Einladung gefolgt seid. Und auch euch, Euer Ehren Arilson, vielen Dank für eure Teilnahme an unserem kleinen Plausch. Nehmt doch Platz.“ Decius deutete einladend auf zwei bereitgestellte Stühle.

Auf ein Winken Fiorenzos hin, wurde den Gästen Wein in gläsernen Pokalen angeboten.


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 01 Sep 2013 :  11:18:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Greifwjn würde innerlich schon wieder der Kragen platzen bei dieser Dekadenz hätte er nicht von vornherein sich auf das Gespräch vorbereitet und hätte er nicht diese Künste über die Jahre beigebracht bekommen, aber die Pest des Südens kann es wohl nicht besser und schließlich haben sie es wohl nötig. Greifwjn dachte sich 'nun, dann mal sehen was es denn noch neues gibt'.

"Phex und Boron zum Gruße, werter Herr Decius - *und Gefolge* fügt er nach"

Greifwjn lässt sich ein Glas reichen und einen Stuhl anbieten, trinkt aber keinen Schluck und mit einem Blick gibt er Beorn zu verstehen auch noch zu warten.

Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 01 Sep 2013 :  17:35:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Der Grande legte gemächlich die Finger beider Hände aufeinander. „Zum Grund unserer Zusammenkunft. Ich will ganz offen zu euch sein. Es gab in den vergangenen Tagen einige Ereignisse, die ich nicht übersehen kann. Ihr habt eine Schuldknechtin aus meiner Obhut geraubt, einen meiner Söldner abgeworben, mein Gesinde beschwatzt und mich und die meinen mit übler Nachrede verfolgt.“ Decius schüttelt betrübt den Kopf. „Herr Greifwjn, ihr habt mich durch euer Tun verletzt, geradeso als hättet ihr mich körperlich geschlagen. Ihr habt mich verletzt, mir Schmerz zugefügt. Und ich bin weder ein Sklave noch Leibeigener oder Diener. Ich bin ein Grande und Granden erdulden Schmerzen nicht klaglos. Wir schlagen zurück. Das ist unser Recht, das Recht unserer Geburt.“

Er legte eine sorgsam abgewogene Kunstpause ein, ehe er fortfuhr.

„Aber ich bin auch Diplomat und im Auftrag Al’Anfas wie auch des Hauses Paligan einem höheren Ziel verpflichtet. Deshalb muss ich meinen Stolz hinanstellen und meine persönlichen Wünsche dieser größeren Sache unterordnen.“ Er breitete die Hände aus. „Wir genießen beide die Gastfreundschaft von Tanrik Eichenherz. Darum schützt das heilige Gastrecht Travias euch und mich vor einer heimtückischen Attacke, solange unser Zwist nicht offen als Fehde ausgesprochen wurde. Al’Anfa ist daran gelegen, diese ungewisse Situation zu klären – hin zum Frieden oder zum offenen Krieg. Ihr habt sicher erfahren, dass mein Schwager in Praios, Tanrik Eichenherz, und ich einen Expedition in die Feenwelt planen. Ich wüsste euch gerne an unserer Seite, bei den Gefahren, die vor uns liegen, möchte aber auch sicher sein, mir keine Laus in den Pelz zu laden.“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 01 Sep 2013 :  23:11:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Greifwjn macht eine nachdenklich lange Pause und muss bei diesen unverschämten und der Wahrheit spottenden Ausführungen mehrmals tief ein zu übereiltes Kontern schlucken

"Nun, werter Herr Decius, auch mir ist ein anbahnender Zwist nicht entgangen und besorgt mich zu tiefste. Nicht nur dass ihr anscheinend was die mittelreichische Kultur wenig Erfahrung bis dato erwerben konntet, viel weniger ist mir die Al’Anfanische Kultur bekannt.
Ihr sprecht von Travias Segen und begegnet mit sogleich mit in die Ecke drängenden Anschuldigungen und Vorwürfen. Ich möchte diese Sache hier mit euch -allen- besprechen und wie es gute Sitte und Brauch in meiner Familie ist, so hebt man sein Glas zunächst und anstößt mit seinem Geschäftspartner oder vielleicht sogar Verbündeten an, aber niemals mit seinem Feind.
Wenn ihr wünscht, bevor wir ins Detail gehen, spreche ich ein paar Worte zum Göttergefälligen einstimmen auf das Folgende."

Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 02 Sep 2013 :  08:32:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Decius gab nickend sein Einverständnis zu erkennen. „Gewiss. Nur zu.“

Greifwjn hebt seinen Becher und wartet bis Beorn ihm gleich tut.

"Herrin Travia, Mutter des schützenden Herdfeuers, Herr Phex, Gott der Händler, Herrin TSA und Herrin Hesinde, gebt uns die Gelassenheit alten Zwist in Ansicht der Gefahr beizulegen und segnet diesen Moment. Schenkt uns genügend Weisheit, um die Wurzel des Problems zu erkennen, kreative Ideen um neue Wege zu beschreiten, denn die alten wirken abgetreten und innere Ruhe um anderen ihre Fehler nachzusehen. Travia und Herrin der Feldfrüchte Peraine, seit unser Gast und segnet was ihr uns bescheret habt. Es sei."

Dann hebt Greifwjn prostend das Glas in alle Richtungen und trinkt einen Schluck.


Der Grande erwiderte Greifwjns Geste und trank ebenfalls. Die übrigen Al’Anfaner folgten seinem Beispiel in synchroner Pose.


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

KalterAlrik
fleißiges Mitglied


168 Beiträge

Erstellt  am: 02 Sep 2013 :  11:56:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Diese Worte taten ihm gut und er hat diese völlige verzerrte Darstellung der Realität mit seinem Ärger runtergeschluckt und darüber hinweggesehen.
Noch bevor diese wieder aufsteigen konnte erwiderte er auf die Ansprache des Granden, der nicht einmal von Praios in den Adelstand gesetzt wurde, weiter.

"Danke. Der Wein ist nicht von schlechten Trauben. Und ich muss das wissen, es ist meine Passion. Aber nun zum Kern der Traube:
Ich gebe euch recht. Ich habe euch wie es scheint gekränkt. Und ob ihr jetzt ein Sprössling des Hauses Paligan seid oder nicht, macht keinen Unterschied, denn eines Mannes Besitz ist eines Mannes Besitz und euch euren Besitz streitig zu machen, kann man als persönlichen Angriff werten. Da stimme ich euch zu, wenn ihr es hören wollt. Niemand soll so leicht eines Mannes Besitz sich aneignen dürfen (Gedanke: das wäre ja gar zu leicht).
Es war bestenfalls ungeschickt von mir mich so verhalten zu haben, wie ich es tat die letzten Tage. Das sehe ich ein und ich wünscht ich hatte es nicht (-in Gedanken- so) gemacht. Aber was vorgefallen ist, das könnte Satinav nur persönlich wieder gut machen. Wir müssen damit leben und versuchen aus vergangenem zu lernen und das Beste für die Zukunft erstreben.
Wolltet ihr eine offene Fehde so hättet ihr sie vermutlich schon ausgesprochen. Die Tatsache dass ihr es noch nicht habt, gibt Hoffnung. Hoffnung auf eine Klärung dieser – schön formuliert – Missstimmigkeiten.

Dass es euch schmerzt, wie als hätte ich euch körperlich angegriffen (Gedanke: glaub ich nicht) konnte ich nicht erahnen. Auch dass ihr, meine Anerkennung, einen zukünftigen Schwager gefunden habt war mir bis vorhin neu. Ich habe den Aushang mit großem Interesse genauestens gelesen, so es meine bescheidenen Künste in Vertragsaushängen zuließen (leichtes schmunzeln). Der Aushang hat mich erfreut. Im Übrigen war ich einer der Schiedsrichter im letzten Götterlauf, die nicht unauschlaggeben an Eichenherzens Erhebung in den Stand geholfen zu haben.

Aber ich schweife ab.
Kurz und präzise aber nun weiter zu der Rebes Stamm (noch einen Schluck nehmend) habe ich meine, aus eurer Sicht wohl angebrachte, Entschuldigung euch anzutragen? Stimmt ihr mir zu?“

Capitan Diago Delazar – Offizier der Schwarzen Armada, Strategischer Berater des Alanfanischen Gesandten
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 02 Sep 2013 :  17:47:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Der Grande schien zunächst von der Entwicklung, die das Gespräch genommen hatte, überrascht nickte dann aber sichtbar zufrieden. „Ich bin von eurer Weitsicht beeindruckt und stimme euch in dieser Sache voll und ganz zu.“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 02 Sep 2013 :  23:07:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
„Ich mache euch ein Angebot:
Nachdem ich mich mit Caya besprochen habe und wohl jetzt einiges klarer sehe, und ich weiß wie viel euch eine Stuhlträgerin in Schuldknechtschaft, um ihre Schuld bei euch abzutragen, wert ist schlage ich euch vor:
Die Angelegenheit wird beigelegt und ihr bekommt 1/3 eurer sk….aldisch begabten und von Praios gegebenen Diener wieder, so sie denn einwilligen. Also ich würde Caya dringend anempfehlen mit euch einen Vertrag aufzusetzen, ich kann dies gerne für sie tun und sie wird meinem Wort wohl ein hohes Gewicht beimessen. Sollte sie des Schreibens nicht so mächtig sein, werde ich diesen formulieren nach mittelreichischem Gesetz in dem im Prinzip eine schriftliche Abmachung steht, das sie euch weiterhin dient und es somit keinen Zweifel mehr für Außenstehende nicht Al’Anfaner zulässt.“

Zum Anfang der Seite

Räuberwald
Senior Mitglied


812 Beiträge

Erstellt  am: 03 Sep 2013 :  09:54:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Räuberwald's Homepage  Antwort mit Zitat
Der Grande klatschte freudig in die Hände. „Eine kundige Trägerin, wie diese ... Frau eine ist, wäre ob der Unbill, die uns bei der Expedition erwarten, durchaus willkommen. Gerne nehmen wir euer Angebot an. Setzt wie vorgeschlagen einen Vertrag auf, ich werde ihn durch meine Berater prüfen lassen und sodann eigenhändig unterschreiben.“ Er schnalzte missbilligend mit der Zunge. „Den Aranier mögt ihr behalten. Dieser genießt nicht länger das Vertrauen Al’Anfas.“


Don Decius Paligan - Grande, Gesandter Al'Anfas & Legat des Hauses Paligan (TW 2+3+4, Sil 4+5, RF 1+2+3, WB 1, ST 1+2+3, WK 5, HdS 1+2+3+3,5+4, CM 5.5, SuG 1+2+3, DGT, KB)
Tar Rivitoz - Seesoldat der Schwarzen Armada (KuT 2)
Knotas Klipp - Schiedsknecht der Rondrakirche (DSDB)
Darec Quent - Albernischer Renegat (LvT 8)
Darb Knipperdolling - Legendärer Wanderprediger der Bekenner-Sekte (PzE1)
NSC (Alrik vom Elgorshof, Olein Waldeswacht, Papageno Paligan) (PzE 2, PzE 3, CM 6)
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2022 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000