Alveran-Larp Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Termine
 DSA-Cons
 Das große Turnier (13.-16.6.2019)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Shareana
fleißiges Mitglied


130 Beiträge

Erstellt am: 04 Oct 2018 :  01:54:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
DSA-LARP „Das große Turnier“
13.-16.6.2019, Zeltplatz Thomas-Morus-Haus (Hilders)

„Höret, höret!
Seine Wohlgeboren Ritter Theodor Nepumuk von Schnattermor, Junker des Raulschen Reiches, lädt ein zum großen Turnier anlässlich des 16. Tsatags seines Knappen, Adalbert Danos Rohajon von Ruchin, Enkel ihrer Exzellenz Baronin Elea von Ruchin auf der Ritzewull , Leibkämmerin und Zahlmeisterin ihrer kaiserlichen Majestät Rohaja von Gareth.
Aufgerufen werden alle Ritter von Stand, sich nebst Gefolge vom 13. -16. Rahja 1041BF bei Wiesengrund, im Westen der Grafschaft Schlund, Baronie Erlenstamm einzufinden, um sich im rondragefälligen Zweikampf zu messen und ihre ritterlichen Fähigkeiten und Tugenden in allerlei Wettstreit zu beweisen. Turnierfähige anderer Legitimation sind ebenfalls zur Teilnahme berechtigt, sofern die Turnierfähigkeit bei der Turniermarschallin auf angemessene Weise dargelegt wurde.
Zu Ehren seines Knappen wünscht der Gastgeber neben dem hochritterlichen Turnier ebenfalls einen Wettstreit der Knappen abzuhalten. Zur allgemeinen Unterhaltung werden auch Spiele für das Gefolge der hohen Herrschaften veranstaltet.
Die Turniermarschallin Leonore Reodara von Erlengrund nimmt Anmeldungen entgegen und steht für weitere Auskünfte zur Verfügung.“

Thema:
Wir haben Lust auf ein richtig großes, traditionelles Ritterturnier in Aventurien, also veranstalten wir vom 13. bis zum 16. Juni 2019 das DSA-Larp „Das große Turnier“. Wir sehen dabei das Turnier nicht als Aufhänger für eine Plotcon; das Turnier ist der Plot! Auf der großen von farbenfrohen Ritterlagern umstandenen Festwiese wollen wir euch ein buntes Programm bieten, bei dem ihr selbst die Hauptdarsteller seid. Ob Zweikämpfe um Turniermarken, ritterliche Szenarien oder Buhurt, ob Bogenschießen, Wettrüsten oder Ringleinstechen, ob Helmschau, Heroldswettstreit oder Minne, all diese und viele weitere Programmpunkte leben von eurer Darstellung tugendhafter Ritter, mutiger Knappen, edler Damen und Herren sowie einer Vielzahl tatkräftiger Waffenknechte, gelehrter Berater sowie emsiger Diener und Mägde. Neben den separaten Wettbewerben für Ritter, für Knappen und für das Gefolge wird es Musik, Tanz und allerlei Jahrmarktsspiele geben, so dass auch ohne Plot sicherlich niemandem langweilig wird. Wir bitten trotzdem um rege Beteiligung bei den Wettbewerben, denn auch mit begeistert jubelnden Zuschauern ist ein Turnier ohne Teilnehmer kein Turnier!

Wir möchten euch auf unserer Con Zeit und Raum geben, alle Facetten des ritterlichen Lagerlebens auszuspielen und zu genießen. Nicht nur im eigenen Lager, sondern insbesondere auch im Zusammenspiel mit anderen Gruppen. Die schönsten Cons entstehen erfahrungsgemäß, wenn alle Beteiligten nicht nur Darsteller sind, sondern auch Bühne und Publikum für Andere bieten. Wir laden daher alle Spieler ein, für sich und andere Charaktere Plot und Aktivitäten mitzubringen. Bitte sprecht dies jedoch zuvor mit der Orga ab, damit sich alle Ideen harmonisch in das Gesamtbild fügen lassen.
Die Con steht und fällt mir eurer regen Beteiligung und wir sind sicher, dass wir gemeinsam ein tolles Turnier veranstalten können. Wir verweisen hierzu ausdrücklich auf unser Forum!

Location:
Die Con findet auf dem Gelände des Thomas-Morus-Haus, Buchschirmweg 20 in 36115 Hilders (Hessen) statt. Auf dem großen Zeltplatz habt ihr genügend Platz für das Errichten geräumiger Ritterlager mit eigenen IT-tauglichen Zelten, Tarps und Lagerausstattung. Bitte teilt uns bei der Anmeldung die voraussichtliche Größe der von euch und eurer Gruppe benötigten Lagerfläche mit, damit wir die Zeltplatzaufteilung vorab planen können. Solltet ihr kein eigenes Zelt besitzen, verweisen wir euch zur Zelt- und Schlafplatzbörse auf unser Forum.
Obwohl „Das große Turnier“ eine Zeltcon ist, stehen uns im Thomas-Morus-Haus einige wenige Bettenplätze zur Verfügung. Wir möchten euch bitten, diese Plätze den Spielern zu überlassen, die nicht im Zelt übernachten können. Da das Haus selbst nicht bespielt wird, sollten auch Hausschläfer einen Lageranschluss haben.
WCs und Duschen sind vorhanden, eine (Spül-)Küche für die Nutzung durch die Spieler ist verfügbar.

Verpflegung:
Das große Turnier ist eine Vollverpflegungscon. Für das leibliche Wohl sorgt die LARP-Küche (www.larpküche.de), so dass quasi rund um die Uhr Essen bereitstehen wird. Samstag Abend wird es für alle Spieler ein Festmahl geben.
„Jariks Taverne“ biete sowohl alkoholische Getränke als auch Softdrinks zu fairen Preisen. Zechpapiere gibt es in der Taverne.
Wasser, Kaffee und Tee sind im Conpreis inbegriffen.
Bitte bringt IT-taugliches Besteck,Geschirr und Trinkgefäße mit.

Charaktere:
Für ein Turnier braucht man Turnierteilnehmer. Daher suchen wir vordringlich turnierfähige Charaktere, wie Ritter, Krieger, Rondrageweihte, Schwertgesellen und Ähnliche (Details zur Turnierfähigkeit bald im Forum) aus ganz Aventurien. Zu einem Turnierteilnehmer gehört aber auch immer Gefolge wie Knappen, Waffenkrechte, Dienerschaft, Familie, Berater und enge Freunde. Das bedeutet für euch, dass ihr so ziemlich jede Art von Charakter spielen könnt, die ihr euch auf einem Turnier vorstellen könnt, solange dieser Charakter Anschluss an die Gruppe eines Teilnehmers hat (Gruppensuche ebenfalls im Forum).
Es gibt auf unserem Turnier keine Obergrenze für Hexen, Magier und Geweihte. Wohl aber werden wir bei der Zulassung darauf achten, dass das Verhältnis von turnierfähigen Teilnehmern zu Nichtteilnehmern stimmt. Gerne könnt ihr euch auch zu größeren Gruppen zusammenschließen, solange dann mehrere Turnierteilnehmer gestellt werden.
An dieser Stelle weisen wir explizit darauf hin, dass in der bespielten Region Aventuriens Gleichberechtigung der Geschlechter herrscht. Wir wünschen uns daher ausdrücklich auch kämpfende und minnende Ritterrinnen sowie hohe Herren, die den Teilnehmern ihre Gunst erweisen.
Kinder sind uns sehr willkommen, allerdings verbleibt die Aufsichtspflicht bei den Eltern.

Wir benötigen nur eine sehr geringe Anzahl NSCs, die in Festrollen das Gefolge des Gastgebers darstellen werden. Bitte seid euch bewusst, dass wir euch in diesen Rollen brauchen, um Botengänge zu erledigen und uns bei den auf einem Turnier erforderlichen Hilfsarbeiten zur Hand zu gehen. Solltet ihr Interesse an einer solchen Rolle haben, bitten wir euch, uns direkt anzusprechen.

Die IT-Entscheider und -Organisatoren des Turniers besetzen wir aus der SL, um schnelle Entscheidungen und einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu ermöglichen.

Wir behalten uns vor, exotische Charaktere, die keinen plausiblen Grund ihrer Anwesenheit angeben, bei der Anmeldung abzulehnen. Bitte zieht in Betracht, dass man auf einem mittelreichischen Rittertunier gewissen Kulturen/Rassen weniger freundlich gegenübersteht. Wir lassen ausschließlich Charaktere mit 100% aventurischem Hintergrund zu. Sollten wir auf der Con feststellen, dass ein nicht aventurienkonformer Hintergrund bespielt wird, behalten wir uns vor, denjenigen Spieler von der Con zu verweisen.
Solltet ihr noch irgendwelche Fragen bei der Charakterwahl haben, könnt ihr uns gerne direkt kontaktieren.

Regeln:
Der Hintergrund unseres Turnier-LARPs basiert auf Aventurien aus dem Rollenspiel „Das schwarze Auge“(DSA). Wir werden nach der Spielphilosophie DKWDDK (Du kannst, was du darstellen kannst) mit Opferregel spielen. Dabei werden das gemeinsame Zusammenspiel, die Charakterdarstellung und das Ambiente im Vordergrund stehen.

Diese Veranstaltung ist Teil der Aventurien Kampagne.

Die detaillierten Regeln für die Teilnahme am Turnier (Turnierfähigkeit, Helmschau, Wettkampfregeln etc.) werden wir in unserem Forum erläutern. An dieser Stelle sei aber bereits gesagt, dass der Ausgang der Turnierkämpfe vor dem jeweiligen Kampf zwischen den Beteiligten abgesprochen und dann für die Zuschauer schön ausgespielt werden solle. Wildes Herumgefuchtel mit Larpwaffen bietet in den seltensten Fällen schöne Kämpfe!

Rundkopfpfeile werden bei uns nicht zugelassen!


Anmeldemodalitäten:
Anmelden könnt ihr euch unter folgendem Link: https://goo.gl/MHd4Mm

Es würde uns sehr helfen, wenn ihr bei der Anmeldung bereits eure Spielgruppe angeben könnt. Nach erfolgreicher Anmeldung erhaltet ihr von uns die Kontodaten per Email zugeschickt.
Solltet ihr zum Zeitpunkt eurer Anmeldung noch nicht alle Angaben zu eurem Charakter machen können, könnt ihr die fehlenden Informationen per Email an uns nachreichen.
Charakterhintergründe, Ergänzungen und Fragen an: Orga@Das-grosse-Turnier.de

Teilnahmebeitrag:

SC Zelt: - bis 31.12.2018: 95 Euro
- bis 31.03.2019: 105 Euro
- bis zur 31.05.2019: 115 Euro
- Conzahler: 120 Euro

SC Haus: - bis 31.12.2018: 120 Euro
- bis 31.03.2019: 130 Euro
- bis zur 31.05.2019: 140 Euro
- Conzahler: 150 Euro

NSC Haus: - bis 31.12.2018: 50 Euro
- bis 31.03.2019: 60 Euro
- bis zur 31.05.2019: 70 Euro
- Conzahler: 80 Euro

Preise für Kinder auf Anfrage.


Orga:
Die Orga für „Das große Turnier“ besteht aus:
Alexander Neu, Friederike Neu, Tobias Droigk und Gerrit Buse.
Kontakt: Orga@Das-grosse-Turnier.de
Forum: http://www.das-grosse-turnier.de/

Hinweis:
Das Schwarze Auge, Aventurien und Aventurien-LARP sind geschützte Marken der Ulisses Spiele GmbH in
Waldems. Wir verdienen mit dieser Con kein Geld. Der Teilnahmebeitrag dient jediglich der Deckung der Unkosten.

Schwester Gesalind Seidel - Traviageweihte (LvT 10; Sil 4; FK 11; MS 1; div. Kleincons)
Esquiria Roselin Leonice Amanda della Tegalliani-Astori - Tanzmeisterin (HOR 6+7+8+9; mehrere Kleincons)
Zahiralind saba Khadira - Mondsilberwesira der Sharika ay Mada Basari (ZG 1+2+3; ZsH 1,2+4; WB 1+2+3; SdB 4+5; WK 3+4+5; AN 1; HdS; div. Kleincons)
Waidlieb Zephryneda Ammer - Tochter der Erde (Hex2)


Orga bei "Das große Turnier" - http://www.das-grosse-turnier.de

Bearbeitet von: Shareana am: 04 Oct 2018 03:19:06 Uhr

Thanatos
Senior Mitglied


957 Beiträge

Erstellt  am: 04 Oct 2018 :  10:07:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thanatos's Homepage  Antwort mit Zitat
Und angemeldet, das wird super. Die Distelgang ist am Start! :)

tha

"Ich habe Dinge gesehen, die die meisten Menschen niemals glauben würden. Die Türme Ysilias, die brannten, über der aufgehenden Sichel des Madamals. Und ich habe Strahlen magischen Lichts gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen."
An einem pathetischen Abend beim Winterfurth 1. Geklaut und frei verändert aus "Blade Runner".

"Wir sind nicht die tobrische Faust. Wir sind die Faust Tobriens und wir haben nur Mittelfinger!"
Bei der Versammlung des Heereszugs beim Schwarze Lande 3.

Jarlak Ebelling, tobrischer Soldat
Zum Anfang der Seite

Andi
super aktives Mitglied


1690 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  15:33:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Andi's Homepage  Antwort mit Zitat
"An dieser Stelle sei aber bereits gesagt, dass der Ausgang der Turnierkämpfe vor dem jeweiligen Kampf zwischen den Beteiligten abgesprochen und dann für die Zuschauer schön ausgespielt werden solle. Wildes Herumgefuchtel mit Larpwaffen bietet in den seltensten Fällen schöne Kämpfe!"

Den Teil finde ich extrem schade.

Die Kämpfe, die ich bisher auf Turnieren hatte, waren die besten bisher im Larp, eben WEIL der Gegenüber gut gerüstet war (und damit Treffer keinen OT-Schaden anrichten konnten), weil man auf den Kopf draufhalten konnte (weil Helmpflicht bestand), und weil man deutlich realistischer kämpfen konnte, als im Standard-Larpkampf (Kämpfe sind schnell und hart.

Ist das eine "Muss"-Regelung, oder wie auf anderen Turnieren eine "Kann"-Regelung? Denn das "Sich Messen" ist auf einem Turnier ein wichtiger Punkt, speziell im Duellkampf.

"Auge der Gasse" - DSA -Basics und Live-Rollenspiel
(http://www.augedergasse.de)
Zum Anfang der Seite

Bernika
super aktives Mitglied


2032 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  19:30:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aber Andi, vorherige Absprachen des Kampfausganges sprechen doch nicht gegen eine wunderbare und epische Kampfdarstellung. Ganz im Gegenteil! In meiner Erfahrung waren die wunderschönsten Kämpfe diejenigen, in denen die Kämpfer schon im Vorhinein wussten, wie es ausgehen würde und sich dann ganz auf eine besonders schöne Darstellung des Kampfes konzentrieren konnten, anstatt verbissen echt um den Sieg zu kämpfen. Und die Absprachen geben auch denjenigen Kämpfern eine Chance auf einen Sieg, die nicht im realen Leben ständig an Kampftrainings teilnehmen, sondern einfach nur Spaß daran haben, eine Kämpferrolle schön auszuspielen. Und gute Rüstungen und Helme sollten davon völlig unbenommen sein. Und ob man den Kopf bei gutem Rüstschutz auch als Trefferzone zulassen will, dass wäre dann auch eine Absprache-Sache zwischen den beiden Kämpfern.

Cordelia Feyrich, garethische Kriegerin (SL 1+2+3, RIP)
Gunilda Wenzelin, Ex-Perainegeweihte (Nos 4+5+7+8, FK 2+3, OL 2, RIP)
Bertrada, Smutje der "Irgendwas mit Hai" (LvT 5+7+8+9)
Elyssa Niobalde di Sansegostiano, ehemalige nostrische Frankfreie und nun horasische Esquiria (Nos 6, Hor 2+3+5+7, WB 1)
Eilynn ni Breachlan, albernische Ritterin im Exil (Greif 4, KuT2, RIP)
Jarla/Tijacoolette, schwarztobrische opportunistische Baderin (WF 1+3, BZ 1+2)
Freigräfin Selwyne von Beereskow, festenländische Bronnjarin (Sil 2, ZG 1.5, SG 3)
Ghayrazz, Khurkach der Gorrosch Tai (OL 1+2)
Feqzandra sala Sahib Oswyn, Adepta der Halle der Macht zu Lowangen (Hor 6+8+9, Ise 1, SdB 2-5, CM 3+5, DG 1, ZSH 1+2+4+5, WK 4, AN 1, WB 3, HdS 1)
Raugund gebranntmarkte Magd und Büßerin (PzE 1+2)
Zum Anfang der Seite

Thanatos
Senior Mitglied


957 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  20:33:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thanatos's Homepage  Antwort mit Zitat
Mein Kopf ist Trefferzone. Ich habe nen ordentlichen Helm, auf den unter Beachtung der üblichen Kampf-Verhaltensweisen geschlagen werden darf.
Ich erwarte dann alelrdings, dass ich dasselbe tun darf. ;)

tha

"Ich habe Dinge gesehen, die die meisten Menschen niemals glauben würden. Die Türme Ysilias, die brannten, über der aufgehenden Sichel des Madamals. Und ich habe Strahlen magischen Lichts gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen."
An einem pathetischen Abend beim Winterfurth 1. Geklaut und frei verändert aus "Blade Runner".

"Wir sind nicht die tobrische Faust. Wir sind die Faust Tobriens und wir haben nur Mittelfinger!"
Bei der Versammlung des Heereszugs beim Schwarze Lande 3.

Jarlak Ebelling, tobrischer Soldat
Zum Anfang der Seite

Oberoberhexe
fleißiges Mitglied


235 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  21:28:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hmmmm zwei mittelreichische Rahjanis überlegen sich ernsthaft da aufzutauchen. Gäb' es denn eine Gruppe, der man sich anschließen könnte?
Euer Gnaden Rahjadan überlegt sich auch eventuell selbst anzutreten. Danje wäre wohl eher fürs Cheerleading zuständig

Ilke, thorwalsche Godi und Verbreiterin von Weisheiten, die keiner hören will [LvT]
Livi Badstübner, gerasimer Adepta Minor (die kleine mit den spitzen Ohren und dem ausgeprägten Sinn für Dämokratie^^)[ZG2]
Jeliana von Bregelsaum, Abgängerin der Akademie Perricum [ST2, PzE2]
Danje, weidener Novizin der Rahjakirche ("Setz' dich, nimm dir nen Keks") [SdB5]
Alisanya Babek, aranische Frau mit der Schlange in der Tasche, die ganz bestimmt keine Hexe ist [HdS1]
Zum Anfang der Seite

Betos
fleißiges Mitglied


409 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  21:47:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@Andi: Es ist ganz einfach. Uns ist es wichtig, dass die jeweiligen Duellgegner sich absprechen, wie sie den Kampf angehen. IT (Waffenwahl) wie OT (Trefferzonen/Gewinner oder freier Kampf). Meiner Erfahrung nach, enden auch bei Turnieren die meisten freien LARP Kämpfe in einem Gehaue von Doppeltreffern, weshalb ich Steffis Meinung teile, dass die schöneren Kämpfe bei einem vorher abgesprochenen Ergebnis rauskommen (Sei es durch einen Münzwurf oder weil z.B. der eine schon zwei Kämpfe verloren hat und gern noch etwas dabei sein möchte).
Das heißt aber nicht, dass wenn zwei Kämpfer sich darüber einig sind, dass sie das ganze frei auskämpfen wollen, das auch tun. Dank des Forderungssystems kannst du dir sogar gezielt die Gegner aussuchen, die dazu bereit sind (Und wenn keiner dazu bereit ist...naja, dann ist die allgemeine Meinung zu dem Thema klar und dann muss man sich im Zweifel anpassen).
Auf Grund unserer o.g. Einschätzung bzgl. LARP Kämpfen, halten wir die Absprache des Ergebnisses aber für den besseren Regelfall, von dem dann im Einzelfall abgewichen werden kann.

@OberOberHexe: Im Eingangspost ist der Link zu dem Turnierforum. Dort haben wir eine Gruppenbörse eingerichtet. Ich bin mir sicher, dass zwei Rahjanis sehr leicht jemanden finden, der sich freut mit ihnen zu reisen.

Horathio Orestas Falconieri - Cancellario (Horasia 1-6);
Darian Bellentor - Rahja Leibwächter (LvT 7 und 9; TW 1+2; Nos 7;Andrafall 2013; Sing. Tav. 1);
Junker Dunjew Andrejewitsch von Larinow - Krieger, ehem. Asfaloth Paktierer und Anhänger Sumus (SL 3; WF 1,2,3 und 4; FK11; KuT1 und 2)
Quin Treublatt - ehem. Gänseritter, jetzt Travianovize(LvT 10; Goldene Gans)
Morkash Gorroschtai - Stammeskrieger (Ork 1+2;Epic Empires 2013)
Junker Ivan Alderech von und zu Larinow (Sil 2+3, SG1+2)
Bärfried von Donnerbach- Knappe der Göttin (CM2;Isen1;Axt1;Sing. Tav. 2)
Ischtan Tuljow- Leibmagier Riva (FG1; ZG1.5; FG2)
Artúro "Turrón" von Harmamund - Geweihter der Hesinde (Wegekreuz 3+4)
Zum Anfang der Seite

Bernika
super aktives Mitglied


2032 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  22:00:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kennt jemand einen guten Helmbauer, der ggf. auch Maßanfertigungen macht? Mein Schädel ist zu lang und schmal für die normale Massenware. Seitlich sitzt es zu locker und an der Stirn drückt es zu sehr. Ich hätte gerne mal einen Eisenhut, der richtig gut passt.

Cordelia Feyrich, garethische Kriegerin (SL 1+2+3, RIP)
Gunilda Wenzelin, Ex-Perainegeweihte (Nos 4+5+7+8, FK 2+3, OL 2, RIP)
Bertrada, Smutje der "Irgendwas mit Hai" (LvT 5+7+8+9)
Elyssa Niobalde di Sansegostiano, ehemalige nostrische Frankfreie und nun horasische Esquiria (Nos 6, Hor 2+3+5+7, WB 1)
Eilynn ni Breachlan, albernische Ritterin im Exil (Greif 4, KuT2, RIP)
Jarla/Tijacoolette, schwarztobrische opportunistische Baderin (WF 1+3, BZ 1+2)
Freigräfin Selwyne von Beereskow, festenländische Bronnjarin (Sil 2, ZG 1.5, SG 3)
Ghayrazz, Khurkach der Gorrosch Tai (OL 1+2)
Feqzandra sala Sahib Oswyn, Adepta der Halle der Macht zu Lowangen (Hor 6+8+9, Ise 1, SdB 2-5, CM 3+5, DG 1, ZSH 1+2+4+5, WK 4, AN 1, WB 3, HdS 1)
Raugund gebranntmarkte Magd und Büßerin (PzE 1+2)
Zum Anfang der Seite

Betos
fleißiges Mitglied


409 Beiträge

Erstellt  am: 08 Oct 2018 :  23:43:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sprich mal Constantin an, der hat da glaube ich Kontakte.

Horathio Orestas Falconieri - Cancellario (Horasia 1-6);
Darian Bellentor - Rahja Leibwächter (LvT 7 und 9; TW 1+2; Nos 7;Andrafall 2013; Sing. Tav. 1);
Junker Dunjew Andrejewitsch von Larinow - Krieger, ehem. Asfaloth Paktierer und Anhänger Sumus (SL 3; WF 1,2,3 und 4; FK11; KuT1 und 2)
Quin Treublatt - ehem. Gänseritter, jetzt Travianovize(LvT 10; Goldene Gans)
Morkash Gorroschtai - Stammeskrieger (Ork 1+2;Epic Empires 2013)
Junker Ivan Alderech von und zu Larinow (Sil 2+3, SG1+2)
Bärfried von Donnerbach- Knappe der Göttin (CM2;Isen1;Axt1;Sing. Tav. 2)
Ischtan Tuljow- Leibmagier Riva (FG1; ZG1.5; FG2)
Artúro "Turrón" von Harmamund - Geweihter der Hesinde (Wegekreuz 3+4)
Zum Anfang der Seite

longbow
Moderator


248 Beiträge

Erstellt  am: 09 Oct 2018 :  22:01:57 Uhr  Profil anzeigen  Sende longbow eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Betos

@Andi: Es ist ganz einfach. Uns ist es wichtig, dass die jeweiligen Duellgegner sich absprechen, wie sie den Kampf angehen. IT (Waffenwahl) wie OT (Trefferzonen/Gewinner oder freier Kampf). Meiner Erfahrung nach, enden auch bei Turnieren die meisten freien LARP Kämpfe in einem Gehaue von Doppeltreffern, weshalb ich Steffis Meinung teile, dass die schöneren Kämpfe bei einem vorher abgesprochenen Ergebnis rauskommen (Sei es durch einen Münzwurf oder weil z.B. der eine schon zwei Kämpfe verloren hat und gern noch etwas dabei sein möchte).
Das heißt aber nicht, dass wenn zwei Kämpfer sich darüber einig sind, dass sie das ganze frei auskämpfen wollen, das auch tun. Dank des Forderungssystems kannst du dir sogar gezielt die Gegner aussuchen, die dazu bereit sind (Und wenn keiner dazu bereit ist...naja, dann ist die allgemeine Meinung zu dem Thema klar und dann muss man sich im Zweifel anpassen).
Auf Grund unserer o.g. Einschätzung bzgl. LARP Kämpfen, halten wir die Absprache des Ergebnisses aber für den besseren Regelfall, von dem dann im Einzelfall abgewichen werden kann.


Wieso nicht vorher auslosen, uU mit leichten Wahrscheinlichkeitsmodifikatoren je nach Profession?

Adeptus-Leutnant Leorand vom Berg-Rothenfels (SG 3, 4, 5 ; CM3, WB 1, KuT 1 + 2) - gerettet im Zuge von ZG3, akuter Fall für die Noioniten
Aurion - Druide aus Drakonia (Ambratz 1)
Qushrah Nedime saba Eshila - aranische Medica (SdB4, 5, Hinter den Schleiern 1)

---

Silbertaler-Team
Zum Anfang der Seite

Shareana
fleißiges Mitglied


130 Beiträge

Erstellt  am: 09 Oct 2018 :  23:11:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich zitiere mich bezüglich der Absprache von Zweikämpfen mal aus dem Codex-Forum selbst:
Zitat:

Es geht uns vor allen Dingen darum, dass die Kämpfer vor dem Kampf miteinander über den Kampf sprechen. "Welche Waffen nehmen wir?" ist dafür da, dass es nicht nur "wettkampfgleichberechtigte" Langschwertkämpfe geben wird, sondern jeder mit den Larpwaffen kämpfen kann, die seinen Charakter vielleicht auch zu etwas Besonderem machen. Durch unterschiedliche Waffen werden die einzelnen Kämpfe viel viel abwechselungsreicher. "Wie kämpfen wir?" klärt die Trefferzonen (Im Larpkampf ist der Kopf normalerweise keine Trefferzone, aber die Spieler können sich im gegenseitigen Einverständnis darauf einigen), bietet aber auch die Möglichkeit, sich auf Infight, schmutzige Tricks oder irgendwelche besonderen Manöver oder Kampftechniken zu einigen. "Wer gewinnt?" kann ein Münzwurf sein, die Absprache, dass man gerne noch weiter im Turnier bleiben würde, es vorher aber nicht so gut gelaufen ist oder dass ein "Rückschlag" jetzt für die Dramaturgie im eigenen Gruppenspiel gut wäre, kann das Gespräch darüber bedeuten, welcher Charakter tatsächlich besser als der andere sein sollte oder auch die bewusste Entscheidung darüber, dass man den Kampf tatsächlich dem Zufall überlassen will. "Was ist die Dramaturgie?" könnte es ermöglichen, den Kampf durch abgesprochene (und dadurch sichere) Zwischenfälle zu bereichern, Pausen für schwüstigen Spott oder einen Besuch bei der Damentribüne einzurichten oder sonstige Aktionen einzubauen, zu denen es in einem kurzen, "echten" Schwertkampf nie käme, weil der sofort vorbei ist und jeder Ansatz dazu sofort vom Gegner unterbunden würde, um seinen eigenen Vorteil zu suchen.


Da ich selbst nicht kämpfe, aber schon bei sehr vielen Duellen zugesehen habe, muss ich leider sagen, dass es in Wettkämpfen, die eben nicht durch das Beibringen echter Wunden mit scharfen Waffen durch die Auswirkungen der Verletzungen beendet werden, wirklich ANDAUERND zu Doppeltreffern kommt und die Spieler durch ihre Rüstungen meist nicht einmal mitbekommen, wenn sie durch die gepolsterte Larpwaffe getroffen werden. Die meisten LARPer überschätzen ihre tatsächlichen Kampffertigkeiten kolossal und das in der Ausschreibung abgesprochene "Gefuchtel" haben wir von der Orga wirklich häufig beklagt. Es ist halt auch keine Lösung, wenn nur langjährige HEMA Kämpfer mit irgendwelchen Meistergraden mitkämpfen dürften und "Laien" nichtmal eine Chance hätten, gleich wie gut sie ihren Ritter ansonsten spielen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es für einige Kämpfer mehr Spaß macht, wenn sie sich auf das Gewinnen konzentrieren können. Aber zwei Kontrahenten zuzusehen, die sich erst minutenlang im tiefen Stand umkreisen und dann fünfzehn Sekunden durch Huten und Wehren tanzen, um dann doch nur einen Doppeltreffer zu produzieren, ist vom cineastischen Standpunkt aus wirklich nicht sehr unterhaltsam - insbesondere, wenn es der 15 Kampf auf dem Platz ist, der genau gleich aussieht. Durch die Absprache der Kämpfe gibt es da viel mehr Möglichkeiten, den eigenen Kampf zu etwas Besonderen machen und den Zuschauern auch die Unterhaltung zu bieten, die sie verdienen, wenn sie euch auf dem Turnier stundenlang bejubeln und anfeuern müssen, nachdem sie euch abseits des Turnierplatzes das ganze Wochenende auch noch umhegen und hofieren, wie eure Rollen es erfordern.

Wir werden niemanden davon abhalten, sich mit seinem Mitkämpfer auf einen echten Kampf zu einigen. Aber aus Erfahrung legen wir euch nahe, den Kampf vorher abzusprechen und dann wirklich eine Show zu bieten, an der alle Beteiligten Spaß haben. Unserer Meinung nach geht es eben nicht ums rein kompetitive Gewinnen, sondern um die Darstellung harter, spannender und gefährlich wirkender Kämpfe ansich.


Ich denke, mit der Freiheit der Absprache werden wir auf der Con deutlich weiter kommen, als wenn wir jetzt mit irgendwelchen Werten, Berechnungen oder Würfelwahrscheinlichkeiten herumexperimentieren.

Schwester Gesalind Seidel - Traviageweihte (LvT 10; Sil 4; FK 11; MS 1; div. Kleincons)
Esquiria Roselin Leonice Amanda della Tegalliani-Astori - Tanzmeisterin (HOR 6+7+8+9; mehrere Kleincons)
Zahiralind saba Khadira - Mondsilberwesira der Sharika ay Mada Basari (ZG 1+2+3; ZsH 1,2+4; WB 1+2+3; SdB 4+5; WK 3+4+5; AN 1; HdS; div. Kleincons)
Waidlieb Zephryneda Ammer - Tochter der Erde (Hex2)


Orga bei "Das große Turnier" - http://www.das-grosse-turnier.de
Zum Anfang der Seite

Bernika
super aktives Mitglied


2032 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  08:14:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
@longbow: Ich habe es mal auf einem Turnier erlebt, dass ein OT- wie IT sehr erfahrener und kampfstarker Ritter durch reines Lospech jeden einzelnen seiner Zweikämpfe verloren hat, obwohl das bei seinen Gegnern teilweise völlig unlogisch war. Es hat den Spieler stark gefrustet. Von daher finde ich die Möglichkeit zur einvernehmlichen Absprache sehr gut. Kann man sich nicht einigen, dann kann ja immer noch das Los entscheiden.

Cordelia Feyrich, garethische Kriegerin (SL 1+2+3, RIP)
Gunilda Wenzelin, Ex-Perainegeweihte (Nos 4+5+7+8, FK 2+3, OL 2, RIP)
Bertrada, Smutje der "Irgendwas mit Hai" (LvT 5+7+8+9)
Elyssa Niobalde di Sansegostiano, ehemalige nostrische Frankfreie und nun horasische Esquiria (Nos 6, Hor 2+3+5+7, WB 1)
Eilynn ni Breachlan, albernische Ritterin im Exil (Greif 4, KuT2, RIP)
Jarla/Tijacoolette, schwarztobrische opportunistische Baderin (WF 1+3, BZ 1+2)
Freigräfin Selwyne von Beereskow, festenländische Bronnjarin (Sil 2, ZG 1.5, SG 3)
Ghayrazz, Khurkach der Gorrosch Tai (OL 1+2)
Feqzandra sala Sahib Oswyn, Adepta der Halle der Macht zu Lowangen (Hor 6+8+9, Ise 1, SdB 2-5, CM 3+5, DG 1, ZSH 1+2+4+5, WK 4, AN 1, WB 3, HdS 1)
Raugund gebranntmarkte Magd und Büßerin (PzE 1+2)
Zum Anfang der Seite

longbow
Moderator


248 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  13:39:41 Uhr  Profil anzeigen  Sende longbow eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bernika

@longbow: Ich habe es mal auf einem Turnier erlebt, dass ein OT- wie IT sehr erfahrener und kampfstarker Ritter durch reines Lospech jeden einzelnen seiner Zweikämpfe verloren hat, obwohl das bei seinen Gegnern teilweise völlig unlogisch war. Es hat den Spieler stark gefrustet. Von daher finde ich die Möglichkeit zur einvernehmlichen Absprache sehr gut. Kann man sich nicht einigen, dann kann ja immer noch das Los entscheiden.


Versteh ich. Andererseits wusste er hoffentlich im Vorhinein, dass er 100% random gewinnen/verlieren wird. Auch wenn man das dann noch immer auch verdauen muss.

Hinsichtlich dieses Problems schlage ich deshalb auch einen Professions- oder andersartig gestrickten Modifikator hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit vor, der "Leute die eigentlich gewinnen sollten" geringfügig bevorzugt.

Bevor es jemand als Kritik anmerkt:
Ja ich fände es daneben wenn Alrik der Streuner gewinnt. Da es sich hier nicht um einen Straßenkampf handelt sondern eine hoch formalisierte Form des Zweikampfes auf den sich bestimmte Personen über Jahr(zehnt)e IT einstellen, ihn trainieren etc...

Nur weil du am Bolzplatz gut dastehst, gewinnst du noch nicht die Champions League.

Adeptus-Leutnant Leorand vom Berg-Rothenfels (SG 3, 4, 5 ; CM3, WB 1, KuT 1 + 2) - gerettet im Zuge von ZG3, akuter Fall für die Noioniten
Aurion - Druide aus Drakonia (Ambratz 1)
Qushrah Nedime saba Eshila - aranische Medica (SdB4, 5, Hinter den Schleiern 1)

---

Silbertaler-Team
Zum Anfang der Seite

Thanatos
Senior Mitglied


957 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  14:14:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thanatos's Homepage  Antwort mit Zitat
Iain wird schlicht und ergreifend nicht gegen jeden darhergelaufenen Kerl kämpfen. Dafür gibt es Kriegsknechte. Und die sind gut mit der Faust. ;)

tha

"Ich habe Dinge gesehen, die die meisten Menschen niemals glauben würden. Die Türme Ysilias, die brannten, über der aufgehenden Sichel des Madamals. Und ich habe Strahlen magischen Lichts gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen."
An einem pathetischen Abend beim Winterfurth 1. Geklaut und frei verändert aus "Blade Runner".

"Wir sind nicht die tobrische Faust. Wir sind die Faust Tobriens und wir haben nur Mittelfinger!"
Bei der Versammlung des Heereszugs beim Schwarze Lande 3.

Jarlak Ebelling, tobrischer Soldat
Zum Anfang der Seite

Delta
Junior Mitglied


98 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  14:40:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: longbow
Hinsichtlich dieses Problems schlage ich deshalb auch einen Professions- oder andersartig gestrickten Modifikator hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit vor, der "Leute die eigentlich gewinnen sollten" geringfügig bevorzugt.



Ich sehe da halt irgendwie immer noch keinerlei Notwendigkeit dafür? Wenn zwei Kontrahenten sich einig sind, es "offen" ausfechten zu wollen, hindert sie ja niemand dran, wenn sie sich erst ins Zelt verziehen und es mit ihren Pen & Paper-Werten auswürfeln wollen, geht das ja prinzipiell genau so.

Ich finde die bisher vorgeschlagene Abspracheregel absolut gut und sehe bisher irgendwie gar keinen sinnvollen Grund, etwas anders zu machen. Ich sehe das eher als "mittelalterliches Profiwrestling" denn als "Champions League", wir sind ja nicht hier um den besten OT-Kämpfer zu finden der am effektivsten gewinnen kann, sondern um ein großes Spektakel zu feiern und Spaß zu haben.

Ragnar Svenjason, Galdmader der Schule der Hellsicht zu Thorwal (LvT, FK, Nos, ZG2, CM5.5/6)
Edorian von Rabenmund, Donator Lumini und ehemaliger Quanionspilger (ST2, PzE2)
Rahjadan Bärfried von Dunkelstein-Löwenhaupt, Diener der schönen Göttin und Verbreiter von Frohsinn und Gemütlichkeit in Weiden, Tobrien und weit darüber hinaus (SdB5)
Arras rach al'Shifai, gildenloser Heilmagus mit gewissen Berührungsängsten (HdS1)
Zum Anfang der Seite

longbow
Moderator


248 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  15:35:30 Uhr  Profil anzeigen  Sende longbow eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Delta

Zitat:
Original erstellt von: longbow
Hinsichtlich dieses Problems schlage ich deshalb auch einen Professions- oder andersartig gestrickten Modifikator hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit vor, der "Leute die eigentlich gewinnen sollten" geringfügig bevorzugt.



Ich sehe da halt irgendwie immer noch keinerlei Notwendigkeit dafür? Wenn zwei Kontrahenten sich einig sind, es "offen" ausfechten zu wollen, hindert sie ja niemand dran, wenn sie sich erst ins Zelt verziehen und es mit ihren Pen & Paper-Werten auswürfeln wollen, geht das ja prinzipiell genau so.

Ich finde die bisher vorgeschlagene Abspracheregel absolut gut und sehe bisher irgendwie gar keinen sinnvollen Grund, etwas anders zu machen. Ich sehe das eher als "mittelalterliches Profiwrestling" denn als "Champions League", wir sind ja nicht hier um den besten OT-Kämpfer zu finden der am effektivsten gewinnen kann, sondern um ein großes Spektakel zu feiern und Spaß zu haben.


Notwendigkeit besteht für gar nix, meinetwegen können die auch Mau Mau um den Sieg spielen. Allerdings sollte ja explizit das "offene Ausfechten", das immer in unwürdigen Gummischwert Knüppeleien endet, nach Möglichkeit verhindert werden.

Kein Mensch muss das Aufgreifen oder gar umsetzen. Es war eine Idee in den Raum geworfen.

Adeptus-Leutnant Leorand vom Berg-Rothenfels (SG 3, 4, 5 ; CM3, WB 1, KuT 1 + 2) - gerettet im Zuge von ZG3, akuter Fall für die Noioniten
Aurion - Druide aus Drakonia (Ambratz 1)
Qushrah Nedime saba Eshila - aranische Medica (SdB4, 5, Hinter den Schleiern 1)

---

Silbertaler-Team
Zum Anfang der Seite

Betos
fleißiges Mitglied


409 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  16:06:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und wir sind für jede Anregung dankbar, auch wenn wir sie vielleicht nicht umsetzen.

Ich denke das Abspracheverfahren mit einer Priorität für das Los, wenn man sich nicht einigen kann, ist die im Moment fairste Lösung die hoffentlich schöne Kämpfe mit der Möglichkeit kombiniert auch voll auszukämpfen, wenn man sich zutraut es trotzdem schön zu machen.

Horathio Orestas Falconieri - Cancellario (Horasia 1-6);
Darian Bellentor - Rahja Leibwächter (LvT 7 und 9; TW 1+2; Nos 7;Andrafall 2013; Sing. Tav. 1);
Junker Dunjew Andrejewitsch von Larinow - Krieger, ehem. Asfaloth Paktierer und Anhänger Sumus (SL 3; WF 1,2,3 und 4; FK11; KuT1 und 2)
Quin Treublatt - ehem. Gänseritter, jetzt Travianovize(LvT 10; Goldene Gans)
Morkash Gorroschtai - Stammeskrieger (Ork 1+2;Epic Empires 2013)
Junker Ivan Alderech von und zu Larinow (Sil 2+3, SG1+2)
Bärfried von Donnerbach- Knappe der Göttin (CM2;Isen1;Axt1;Sing. Tav. 2)
Ischtan Tuljow- Leibmagier Riva (FG1; ZG1.5; FG2)
Artúro "Turrón" von Harmamund - Geweihter der Hesinde (Wegekreuz 3+4)
Zum Anfang der Seite

Thanatos
Senior Mitglied


957 Beiträge

Erstellt  am: 10 Oct 2018 :  16:11:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thanatos's Homepage  Antwort mit Zitat
Ich habe schon viele Turniere besucht, wo es vorherige Absprachen gab.
Meist wurde eine Münze geworfen / Schnick-Schnack-Schnuck gespielt.
Manchmal hat man mich / habe ich gefragt, ob es denn ok wäre zu gewinnen. Entweder weil noch ein paar Kämpfe angmeldet waren und der gegenüber keine mehr hatte oder weil jemand schon 2 von drei Marken verloren hatte und nicht sieglos ausscheiden wollte oder aus anderen (evtl. egoistischen) Gründen.
Ich wurde auch schon gebeten, es einfach drauf ankommen zu lassen und es mal auszufechten.
Fast alle dieser Kämpfe haben mir Spaß gemacht.

Der einzige, der das nicht Tat: Eine Ritterin, schwer gepanzert, Schild bis zum Kinn, bat mich zu gewinnen. Klar, kein Ding. Aber auf den Kopf dürfte ich nicht schlagen, weil sie ja keine Lust auf Helm hätte.
Also habe ich mich mit Schlag 1 ausknipsen lassen, um der Nummer schnellstmöglich zu entkommen. Habe es der schimpfenden Ehefrau mit "Früh morgens, hatte noch kein Opium" erklärt. ;)

tha

"Ich habe Dinge gesehen, die die meisten Menschen niemals glauben würden. Die Türme Ysilias, die brannten, über der aufgehenden Sichel des Madamals. Und ich habe Strahlen magischen Lichts gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen."
An einem pathetischen Abend beim Winterfurth 1. Geklaut und frei verändert aus "Blade Runner".

"Wir sind nicht die tobrische Faust. Wir sind die Faust Tobriens und wir haben nur Mittelfinger!"
Bei der Versammlung des Heereszugs beim Schwarze Lande 3.

Jarlak Ebelling, tobrischer Soldat
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2018 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000