Alveran-Larp Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Spur des Blutes
 SDB 4
 Wie wickelt man einen Turban richtig?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Yolinar a. d. Weidischen
fleißiges Mitglied


363 Beiträge

Erstellt am: 12 Aug 2016 :  09:09:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallöchen,

hat jemand Tipp mich mich, evtl. auch ein Tutorial?

Was für ein Stoff sollte es sein?
Wie lang und breit?

Yolinar aus dem Weidischen - LvT 3,4,5,6,7,8,9,10 / Nos 3,6,7
Usi dur Bebann - Nos8/OL 1+2/CM 2/SDB 2,3/Ise 1,75
Loretta Maldonada Sfandini - Sil4,DG1,Hex3+4,WB1

Zeki
Junior Mitglied


67 Beiträge

Erstellt  am: 12 Aug 2016 :  10:09:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Zeki's Homepage  Antwort mit Zitat
Aloha und uff,
da gibt es unmengen Variationen. Zum Teil schon in der Stoffgröße und zum Teil in der Wickelmethode. Wir brauchten mal für eine Fotoserie einen Turban und da habe ich einen befreundeten Inder um Hilfe gebeten. Der Kam mit zwei Koffern voll mit Stoffbahnen an. Von 30cm Breite, bis 60cm Breite und von 3Metern länge, bis 9metern Länge.
Hast du denn ein Bild, wie er werden soll? Dann würde ich meinen Kumpel mal fragen.
Oder du schaust einfach mal bei Youtube, da gibt es sehr Detailreiche Anleitungen und die geben auch meist die Längen mit an.
Liebe Grüße

Sascha

Zeki Vaharada - Zahori
Soeren Olafson - Thorwaler
Zum Anfang der Seite

Goot EN
super aktives Mitglied


2036 Beiträge

Erstellt  am: 12 Aug 2016 :  11:40:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Goot EN's Homepage  Antwort mit Zitat
ich bevorzuge von optik und einfachheit her diese wicklung (mit maßangaben):

http://www.baltopolis.de/turban.html

das ist ein "klassischer bilderbuchturban".
viele andere turbanwicklungen erzeugen in mir eher das gefühl von stereotypischen ind(ischen taxifahr)ern aus hollywood.
für die richtig großen turbane (caryads "mhahanidischer potentat" aus den quellenwerken) benötigt man absurd große mengen an stoff.

die länge ist in abhängigkeit von kopfgröße, straffheit und stoffvolumen nicht absolut zu sehen.
lieber nen halben meter länger und bei bedarf abschneiden.
man sollte übrigens nur die letzten paar meter in "schönem stoff" und den großteil in einfacher baumwolle halten, sonst wirds schnell teuer.

dazu gibts für die "ich-bin-reich-und-ihr-sollts-wissen-fraktion" unzählige stecker, ketten, broschen und anderes zeug an turbanschmuck.

gez,

ein anderer sascha
Zum Anfang der Seite

Shareana
fleißiges Mitglied


154 Beiträge

Erstellt  am: 12 Aug 2016 :  12:50:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie bereits von Anderen erwähnt, gibt es unendlich viele verschiedene Varianten eines Turbans. Ich trage je nach Anlass unterschiedliche Wicklungen mit meiner Aranierin (und das nur, wenn es praktisch sein muss, sonst gibts einen Dupatta als Schleier), je nachdem, ob ein Stück unten als Mundschutz heraushängen soll, ob ein Spiegel da ist und wie viel Zeit ich habe. Meistens mache ich sogar Lagen aus einem Grundturban (Leinen oder Baumwolle, beides recht dünn) und einer Überwicklung mit einem schönen Schmuckstoff (Seide, Brokat), weil meine Sari-Rest-Schals nicht für einen ganzen Turban reichen.

"Aranisch" scheinen mir eher runde Turbane zu sein denn wenn man eine kugelige Form wählt, sehen sie genau so aus, wie die Bilder von Sybia al'Nabab es zeigen.

Der oben verlinkte Baltopolis Turban ist die Grundvariante, die ich jedem Anfänger empfehlen kann. Sie sieht meines Empfindens nach "tulamidisch" aus und dürfte überall verbreitet sein und je nach Wicklung kann man ja einen sehr unterschiedlichen Eindruck erwecken.

Sehr Aranisch ist der Turban, wie man ihn in Rahjastan trägt (Pagri, Pagari), er ist auch eher rund gewickelt und kann recht groß werden: https://www.youtube.com/watch?v=EosesM6871E (man kann ihn beim Wickeln auch auf dem Kopf drehen, falls man damit besser klarkommt)
Gerne auch indische Turbane mit rausguckendem Puschel:
https://www.youtube.com/watch?v=P6V5VOkoTHA


Dann gibt es die klassischen Sikh Turban Wicklungen, die aus sehr ordentlich gefaltetem langem Stoff lagenweise angelegt werden. Sie heißen Dastar und man sollte für Aranien wieder eher eine runde als eine der ausgeprägten, stirnlastigen Formen wählen. Diese Turbane werden irdisch in schlichter Form auch oft zum Yoga getragen und halten sehr gut. Hier mal eine Seite mit Beschreibung auf Deutsch: https://www.yogaeasy.de/videos/tutorial-wie-binde-ich-einen-turban-kundalini (Achtung, das Tuch muss 5x1m groß sein, nicht 5x2m)

Touareg Turbane taugen mit der Extrawicklung um den Hals sehr gut zum Fasarer Tulamiden bzw. Novadi https://www.youtube.com/watch?v=Df57z55JmtE

Außerdem gibt es natürlich noch Turbanvarianten, die eigentlich gar keine sind, weil sie aus einem großen Quadratischem Tuch bestehen. Das nennt man irdisch glaub ich Kufiya, halt ein "Palestinensertuch", aber bitte benutzt da nicht das altbekannte Muster, das ist doch zu sehr OT. Im Oman z.B wickelt man das so: https://www.youtube.com/watch?v=zkVT1vpM7ek Da gibts aber auch wieder unzähliche Varianten, die vermutlich in den nicht aranischen Tulamidenlanden auch sehr verbreitet sein könnten.

Für Novadis würde ich aber auch das klassische Kopftuch mit Strick in Betracht ziehen, wie wir bei unseren arabischen Scheichs zu sehen bekommen.

EDIT: Fast vergessen! Natürlich gibts noch Turbane, die einige Inder zu besonderen Anlässen wie zur Hochzeit tragen. Heißt glaube ich Pheta https://www.youtube.com/watch?v=vvseVC2y8AE
Ihn gibt es auf jeden Fall auch als fertig gewickelten Hut "Saafa" mit einem herausstehenden gefalteten Stoffächer. Den kann man gut im Internet kaufen, falls man am Turban wickeln verzweifelt!

Vermutlich seid ihr jetzt verwirrter als vorher. Ich hoffe trotzdem, geholfen zu haben. Liebe Grüße!

Schwester Gesalind Seidel - Traviageweihte (LvT 10; Sil 4; FK 11; MS 1; div. Kleincons)
Esquiria Roselin Leonice Amanda della Tegalliani-Astori - Tanzmeisterin (HOR 6+7+8+9; mehrere Kleincons)
Zahiralind saba Khadira - Mondsilberwesira der Sharika ay Mada Basari (ZG 1+2+3; ZsH 1,2+4; WB 1+2+3; SdB 4+5; WK 3+4+5+6; AN 1; HdS 1; KB; div. Kleincons)
Waidlieb Zephryneda Ammer - Tochter der Erde (Hex2)
Malinja von Büschelskoje - Notarin in Diensten des Wappenkönigs (DGZ)
Leonore Reodara von Erlengrund - Heroldin des Theodor von Schnattermoor (DgT)


Orga bei "Das große Turnier" - http://www.das-grosse-turnier.de

Bearbeitet von: Shareana am: 12 Aug 2016 21:48:49 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2022 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000