Alveran-Larp Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Archivierte Foren
 Vorlauf Nostria VIII - Der Schatten des Ketzers
 Hintergrund zur Con
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Thanatos
Senior Mitglied


960 Beiträge

Erstellt am: 30 May 2011 :  12:35:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thanatos's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi,

wer ist eigentlich der örtliche Lehensherr? Da ich als Ritter (mit etwas Gefolge) auftauche, wäre das interessant zu wissen. Immerhin komme ich vermutlich nicht einfach so vorbei, um in dem Gebiet rumzuwildern (das wäre ziemlich unangebracht), sondern könnte mir vorstellen, dass das Ganze auf Bitte/Einladung erfolgt. Von Winhall nach Nostria ist es ja quasi ein Katzensprung. Die Fenwasians schicken also einen unbedeutenden Dienstritter, um mal zu schauen, was da los ist. ;)


tha

"Ich habe Dinge gesehen, die die meisten Menschen niemals glauben würden. Die Türme Ysilias, die brannten, über der aufgehenden Sichel des Madamals. Und ich habe Strahlen magischen Lichts gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen."
An einem pathetischen Abend beim Winterfurth 1. Geklaut und frei verändert aus "Blade Runner".

"Wir sind nicht die tobrische Faust. Wir sind die Faust Tobriens und wir haben nur Mittelfinger!"
Bei der Versammlung des Heereszugs beim Schwarze Lande 3.

Jarlak Ebelling, tobrischer Soldat

Anselm
super aktives Mitglied


1581 Beiträge

Erstellt  am: 30 May 2011 :  23:16:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nebenbei aber nicht unwichtig, wie hieß eigentlich der Landesherr des Landes auf dem sich das Nostria 7 Wehrgehöft befand?

Anzutreffen als: Dagobert von Schwalbenwald, Lutz Lockvogel, Dajin Rohal ibn Saif al-Mawardi, Kianu Anatolé Aurelio, Tuanor Kiel, Snorri Lytingson
Zum Anfang der Seite

Greifwjn
Moderator


423 Beiträge

Erstellt  am: 31 May 2011 :  00:21:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Greifwjn's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Anselm

Nebenbei aber nicht unwichtig, wie hieß eigentlich der Landesherr des Landes auf dem sich das Nostria 7 Wehrgehöft befand?


Also Zunächst allgemein ein Zitat aus Dere Globus bzw. Wiki Aventurica:
"

Das Königreich Nostria ist ein kleines Reich an der Westküste Aventuriens, das sich zwischen den Flüssen Ingval und Tommel weit in die Wälder des Hinterlands bis an Ornib und Thuransee erstreckt. Es liegt in ewiger Feindschaft mit dem dort angrenzenden Königreich Andergast, weshalb es zu zahlreichen Kriegen kam. Auch mit Thorwal gab es immer wieder Streit, besonders um die Gegend um Kendrar. Das Feudalsystem ist besonders in den ländlichen Regionen fest etabliert. Die Stadt Salza hingegen stellt das Tor zur Welt dar und steht – anders als die Hauptstadt Nostria – in regem Handelskontakt mit dem Ausland – auch mit Andergast.

Es gibt zahlreiche Titel des Adels in Nostria, die man im übrigen Aventurien nicht findet.

"


Dann zu der Herscherfrage:
Laut dem Conplan spielt Nostria 8 auf einem drittel des Weges zwischen Nostria Stadt und Trontsand in einem kleinen Weiler Namens Elidasweyl.
Dieses müsste insgesammt wohl, nachdem es nahe an dem Küstenstreifen liegt, laut Wiki Aventurica so aussehen:

"
Der Liebfelder Haldur Vesselbek ist Deichgraf der Königin Yolande und dafür zuständig, die Bauvorhaben an der nostrischen Küste umzusetzen. Er verlangt harte Arbeit von den Arbeitern und Bauern und hat noch Probleme mit der Mentalität der Einheimischen
"


wie das jetzt von der Orga gesehen wird weiß ich nicht, aber eigentlich müsste die Königin zumindestens überregional zuständig sein.
Zum Anfang der Seite

Thanatos
Senior Mitglied


960 Beiträge

Erstellt  am: 01 Jun 2011 :  18:01:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thanatos's Homepage  Antwort mit Zitat
Denke, die Königin ist für alles zuständig. ;)
Nunja, das war doch aber schonmal hilfreich, danke.
Vielleicht gibt es ja auch vor Ort einen Ansprechpartner.


tha

"Ich habe Dinge gesehen, die die meisten Menschen niemals glauben würden. Die Türme Ysilias, die brannten, über der aufgehenden Sichel des Madamals. Und ich habe Strahlen magischen Lichts gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen."
An einem pathetischen Abend beim Winterfurth 1. Geklaut und frei verändert aus "Blade Runner".

"Wir sind nicht die tobrische Faust. Wir sind die Faust Tobriens und wir haben nur Mittelfinger!"
Bei der Versammlung des Heereszugs beim Schwarze Lande 3.

Jarlak Ebelling, tobrischer Soldat
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2019 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000