Horasia Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Archiv
 Horasia III - Feedback
 Feedback Horasia III
 Forum geschlossen
 Druckversion
Autor  Thema   

SL Constantin
Stutzer

Deutschland
28 Beiträge

Erstellt am: 08.05.2011 :  21:10:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche SL Constantin's Homepage  Sende SL Constantin eine ICQ Message
Vielen dank An alle die an den schönen Tagen Beteiligt waren!
Danke Sl Orga NSc und mit SC
Bis hoffentlich bald wieder!

Fredo Ebersen!

Fredo Ebersen

Bearbeitet von: SL-Claudia am: 08.05.2011 22:02:38 Uhr

SL_Basti
Moderator

Vatican City
40 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2011 :  21:17:53 Uhr  Profil anzeigen
Oh, sind wir tot?



Naja, totmüde jedenfalls
Ich hoffe auf fleissiges Feedback von euch und werd mich gleich gemütlich in die Koje packen...

Bearbeitet von: SL_Basti am: 08.05.2011 21:25:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

Aurora
Page

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 08.05.2011 :  23:56:15 Uhr  Profil anzeigen
Auch von mir vielen Dank und einen großen Applaus an die Orga! Super war es, und ich kann die Fotos kaum erwarten!

Danke auch noch einmal an Hauke zwecks der Zimmerfrage und an die drei netten Menschen, die mir "Asyl" gewährt haben.

Ach ja, falls jemand ein kleines Tütchen mit einem Tintenfläschchen und einem Gewürzdöschen gefunden haben sollte (ich war in Zimmer 7), so-- keine Ahnung. Kann es zwischenzeitlich verwendet werden? Oder ich nehme es bei Horasia IV (Pfingsten 2012 richtig? ) wieder mit? Egal. Die Uhr, die ich ursprünglich verzweifelt gesucht hatte, ist jedenfalls wieder aufgetaucht, uff.

Liebe Grüße,
Claudia
(nein, nicht die, und auch nicht die andere - die dritte!)

Aureliana Raffaela Bosvani, Uhrmachermeisterin
und Repräsentantin von Meister Zechins Feinmechanischer Manufaktur in Vinsalt -Expositur Kuslik-

Bearbeitet von: Aurora am: 09.05.2011 11:51:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

sebas
Comto


120 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  00:18:45 Uhr  Profil anzeigen  Sende sebas eine ICQ Message
So wieder heil zuhause
knapp 2000 Photos hat mir der Photograph vermacht
ich werd mich mal ans sortieren und hochladen machen ...
wird aber ein paar Tage dauern

Achso damit es da kein Missverständniss gibt.
Mit "hochladen" meine ich kein Photoalbum
sondern ein Passwort geschütztes Archiv
Das Passwort kriegt dann die Orga die es an die Teilnehmer verteilt

Bearbeitet von: sebas am: 09.05.2011 00:34:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

SL-Hauke
Comto

Deutschland
249 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  12:54:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche SL-Hauke's Homepage  Sende SL-Hauke eine ICQ Message
... nach Hause gefahren ... ins Bett gefallen .... 13,5 Stunden geschlafen... aufwachen...und jetzt?

Sich für den Con bedanken!

Daher:

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer von Horasia 3!

Ihr ward großartig und habt mit tollem Spiel, wunderschönen Gewandungen und beeindruckenden künstlerischen Darbietungen einen für uns unvergesslichen Con mitgestaltet. Daher ein großes Lob von der Orga, da euer Engagement viel zur Atmosphäre des Cons beigetragen hat.

Vielen Dank!
Zum Anfang der Seite

spindle
Page

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  13:43:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche spindle's Homepage
Hallo miteinander!

Ich wollte mich einmal kurz für den wirklich wunderschönen Con bedanken!

Die Orga war super, die SL war immer vorhanden, wenn nötig,und ansonsten unsichtbar. Das Wetter war hervorragend, wem und was musste die SL dafür Opfer darbringen?

Alle Spieler waren mit Liebe in ihren Charakteren, die mit Verve und sehr überzeugend dargestellt wurden, so daß man schnell vergessen konnte, dass es OT-Menschen hinter ihnen gibt.

Das Ambiente hat mich voll gefangen, insbesondere die vielfältigen musikalischen Darbietungen und spontaner sowie geprobter Gesang waren sehr ergreifend, und es lag eigentlich immer ein Lied in der Luft, wie es zu einer Feenwelt passt. Die Feenwesen waren in ihrer Fremdheit und Naivität ebenfalls wunderbar dargestellt!

Die oftmalige Gelegenheit zum Tanze ist ein weiteres Highlight dieses Cons gewesen, daß ich sehr genossen habe (und nächstes Mal klappt bestimmt auch die Pavane ).

Die Plotidee war ebenfalls super, die Versetzung in die Feenwelt ermöglichte märchenhaft-festliche Stimmung gepaart mit dem schieren Horror, einer übermächtigen Wesenheit ausgeliefert zu sein, eine sehr emotionale Kombination. Klasse!

Als persönliches Highlight hatten wir dann zusätzlich noch die Aufgabe, in wenigen Stunden einen Krönungsmantel mit den vor Ort gegebenen Mitteln zu entwerfen, und das war eine tolle Herausforderung an uns und unsere Charaktere gleichermassen, die wir sehr genossen haben.

Alles in allem habe ich absolut keine Kritik anzubringen, ich hatte persönlich die schönste Con, die ich bisher besuchen durfte.

Nochmal vielen Dank an alle Beteiligten, egal ob Orga, SL, NSC oder Mitspieler. Ihr habt mir eine wunderbare Auszeit vom normalen Stress des Lebens gegeben!

Bis denn,
Sven

P.S.: Wir haben auch gut 220 Bilder, die wir entweder der SL zukommen lassen werden oder ebenfalls passwortgeschützt online stellen werden, sobald Zeit ist. Bis dahin interessieren Euch vielleicht schon ein paar Panorama-Aufnahmen, die ich auf dem Gelände gemacht habe, und die Ihr (mit passendem Plugin) unter dieser Adresse finden könnt: http://photosynth.net/userprofilepage.aspx?user=shartmei


Bearbeitet von: spindle am: 09.05.2011 15:17:54 Uhr
Zum Anfang der Seite

Eckhard
Freiherr

Deutschland
73 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  15:35:01 Uhr  Profil anzeigen
So, dann widme ich mich auch mal dem Feedback!

Location:
Hier wiederhole ich einmal mein Statement vom letzten Jahr: Schloss Baum ist ein sehr ambientiges Spielgelände ohne auf den Luxus von bequemer Unterkunft und sanitären Anlagen verzichten zu müssen. Ich finde es perfekt geeignet für das horasische Setting und Gebäude und Umgebung sind wunderbar romantisch verträumt wie vielseitig Nutzbar. Kurz der perfekte Rahmen für die Con.

Verpflegung:
Ich hätte nicht gedacht, dass ich die Plotbedingte Abwesenheit von Fleisch so stark wahrnehmen könnte. Für eine fleischlose Kost war es aber durchaus gut, wobei der Comto nach meinem Geschmack letztes Jahr bessere Köche hatte, als die Holden der Feenwelt.
Ich war zufrieden und habe es unbeschadet überstanden, wenngleich ich von mehreren Teilnehmern gehört habe die arg mit einer Verstimmung der Verdauung zu kämpfen hatten. Wo dafür die Ursache gelegen hat, kann ich jedoch nicht nachvollziehen, da ich eigentlich von allem gegessen habe, was die anderen auch verzehrt haben.

Orga/SL/NSC:
Der Orden für „besondere Entführungskünste“ geht dieses Jahr an die gesamte Orga und die NSC.
Auf dem Con lief aus meiner Sicht als Spieler fast alles wie am Schnürchen: Bravo!
Einzig die „Umbau-Pause“ während des Picknick (hier sanitäre Einrichtungen für die Damen) und das „Erwachen im Wald“ (Information der Spieler zur Gewandung und den Umständen) hätte Optimierungspotential gehabt.
Die Darstellung der Bewohner der Feenwelt ist euch wirklich immens gut gelungen. Von Bärin, Reh, Wolf und Dryade und die anderen Feen, die Herrscher der Jahreszeiten bis zu den Holden hatte jedes Feenwesen seinen eigenen Charakter und liebevoll ausgespielte Eigenarten.
Bei den Träumen die uns in das Menschenreich zurück begleiteten habt ihr euch wiederum alle erdenkliche Mühe gegeben den Nerv der Spieler zu treffen. Die Alpträume waren wirkliche Alpträume (schauder) und ich denke nicht nur Fredo und der Freiherr hatten etwas davon ;-)

SC:
Bei meinem Feedback zu den SC möchte ich mich zu allererst bei meinem treuen „Gefolge“ bedanken. Namentlich sind waren das: mein Cousinchen Freiin Jadvine von Ilumin, meine freien Hofmusica Madalenya Schesselbart, meine privat Secreteria und Tanzlehrerin (vermutlich zukünftige auch zweiten Hofmusica, die Verhandlungen laufen hier noch) Elyssa von Moorburg, meine Leibdienerin und astrologische Beraterin Rowenna sowie mein freundschaftlicher und widerborstiger Antagonist Fredo Fredo Ebersen.
Vielen lieben dank für die Vorbereitungen und das harmonische und lustige Zusammenspiel und insbesondere eure Leidensfähigkeit für das ertragen der reichlichen, fröhlichen und oft auch späten Gäste in unseren Quartieren.
Ein besonderes Lob auch an all die Künstler die uns unentwegt in einer mir noch nicht da gewesenen Qualität musikalisch verwöhnt haben. Insbesondere das „Quartett vom See der Feen“ und die wunderschöne Harfenmusik von Frau Schesselbart haben mich verzaubert. Auch darf ich mich bei der Fee (?) „Winter“ und dem Doktor Vindest für ihre a cappella Beiträge zum musikalischen Salon bedanken sowie für den Überfall in mein Ankleidezimmer geführt vom Comto ya Papilio.
Auf kurz oder lang müsste ich jeden Teilnehmer dieser Con erwähnen um seinen Anteil gebührend zu würdigen. Bitte seht es mir nach das ich es nur in Gedanken tue und nun den Mantel des Schweigens in diesem Feedback über unser schönes Zusammenspiel ausbreite.

Plot:
In der Vorbereitung auf diese Con hatte ich mich, ganz im Sinne von Horasia 2, in Gedanken auf das glatte Parkett des horasischen Hofes eingestellt. Der Hauptplot in der Feenwelt schränkte mich aber in einigen meiner Pläne erheblich ein, so dass ich diese wohl hoffentlich auf Horasia 4 umsetzen kann. Insbesondere die Kontakte zur Marchessa zu Rethis und der Esquiria von Grauvogl konnten nicht wie geplant gebührend gepflegt werden.
Als ich langsam erkannte auf was der Hauptplot hinauslief und welche Dominanz er hatte musste ich zunächst an Platz eins denken: http://www.youtube.com/watch?v=UeM6hNoXsvk
Zum Glück war aber die Orga zu einem nicht unerheblichen Teil an der Produktion dieser Dokumentation beteiligt und kannte die Tücken die Feen im Plot mit sich bringen. Auch wenn es dem Freiherrn absolut nicht gepasst hat ein Jahr durch Feenwillkür in einem goldenen Käfig eingekerkert zu werden, hat es mir einen meiner beiden emotionalsten Momente im Larp beschert, als ich mich gegenüber den drei Holden stellvertretend für den Advokaten für die Verbrechen an Herbst einlassen musste und das Pardon der Holden-Tochter erhielt.

Kurz und gut: Ich habe von Horasia 3 zwar etwas gänzlich anderes erwartet aber bin mit dem dargebotenen im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Der gesellschaftliche Plot hat viele neue Anknüpfungspunkte gewonnen und die Jagd war ein echtes Erlebnis, welches wie der Tanz und die Musik ein festes Element (wenngleich in kleinerem Rahmen) für Horasia werden sollte. Ich habe bestimmt wieder die Hälfte vergessen zu schreiben, aber zum Abschluss noch einmal ein kollektiver Dank an alle Beteiligten für dies wirklich gelungene lange Wochenende. So, ich fange dann mal mit der Vorbereitung für Horasia 4 an, die Zeit wird ja knapp… ;-)

Freiherr von Bruk – Nos 6, 7, 8, LvT 6, 7, FK 6, 8, Hor 2, 3, 5, 6, 7, 9 TW 1, 2, Sil 1, 2, 4, OL 1, Isen 1, 1.5, 1.75, SG 1, 2, 3
Woltan Bornemundt – SL 2, 3, WF 1, OL 2, WB 1
Egil Katlason – LvT 8, 9, 10
Valpo Karolus – FK 10, DvPdK

Bearbeitet von: Eckhard am: 09.05.2011 20:36:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

A L Vindest Dr Phil
Esqurio

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  19:04:22 Uhr  Profil anzeigen
Nun habe auch ich Zeit zum schreiben zu kommen.

Das Gelände ist nach wie vor Super, nur schade, dass die Holde auch die Mücken nachgebildet hat. Viel Lob an die SL, der Einbau der Nachzügler am Freitag hat gut geklappt, ebenso schön, waren die Folgen der 11 Monatigen Abwesenheit des Comtos. (Wenngleich ich nun am zittern bin, das mir ein ähnliches Schicksal blüht, welches sich wesentlich weniger leicht wird rückgängig machen lassen) Ich bin mal gespannt ob der werte Herr Comto aus seinem falsche-Primel-tun gelernt hat.
Die Feenwelt war sehr schön gelöst, sie hat mir besser gefallen als alles was ich bislang an Feen(-un-)wesen und -tun habe herumspringen sehen. Was natürlich noch schön gewesen wäre, währen feeische Tänze und Musik. Hier wären denke ich auch gut versteckte Elektrobarden, mit Hintergrundgeräuschen ganz praktisch, allerdings weiß ich nicht, wie gut deren Stromversorgung funktionieren würde.

Dann vielen Dank an die lieben Mitspieler. Ich glaube zwar dass wir mit weniger Misstrauen/Dünkelsinn und Feindlichkeit deutlich mehr hätten erreichen können, aber man weiß ja nie, ob der Mensch der da vor einem steht gerade der Bösewicht ist, vor dem man sich in Acht nehmen muss.
Sehr schön war das Gespräch mit dem Esquirio am Ende des Cons, wo mein Charakter solche Angst hatte, man hätte es auf ihn abgesehen, dass er gar nicht so recht weiß, was er alles erzählt hat.

Vielen lieben Dank an ihre holde winterliche Majestät. Es tut mir in der Seele weh, das ich nicht in euren Hofstaat eintreten konnte, doch es gibt einfach Verantwortungen und Verpflichtungen, denen ich mich guten Gewissens nicht entziehen kann. Ebenso Dank an Nitakis, dafür dass man dir alles mögliche erzählen kann ohne Angst haben zu müssen, es dem falschen gesagt zu haben (aber wehe mir, wenn du mal vorhaben solltest einen bösen Char zu spielen).
Dann ganz vielen Dank an die Tanzmeisterin, die Tänzer und die Musici. Ohne euch wäre Horasia nur halb so schön.

Abschließend noch ganz vielen Dank, an all die, die ich hier nicht auflisten konnte. Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen in fünf Wochen.

Euer A.L.N.O. Vindest Dr. phil.
Zum Anfang der Seite

Bernika
Comto

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  20:28:20 Uhr  Profil anzeigen
Kann ich meine Wahl doch nochmal rückgängig machen und in die Feenwelt zurück?????
Bitte!!!!!

Hab gerade 12 Stunden Stress auf der Arbeit hinter mir und sehne mich zurück nach Ruhe, Frieden und Harmonie im Feenreich.

Danke, danke, danke! Das war eine ganz wunderbare Con. Danke wirklich an alle, die daran mitgewirkt haben.
Danke an die Orga/SL, die alles so super vorbereitet hat und die immer in der Nähe aber sehr dezent und ambientepassend war.
Danke an die ganze hervorragenden NSCs, sowohl im Feenreich als auch in der "realen" Welt. Ihr ward total überzeugend und habt auch für mich für einen der emotionalsten Cons meines bisherigen Lebens gesorgt. Ganz besonders geht hier mein Gruß an "meine" Dryade, den Sommer und die Holden. Ihr habt mich zu Tränen gerührt. Und die waren alle echt gewesen.
Danke an alle Mitspieler, die sich so enthusistisch mit in den Plot geworfen haben. Es war eine Freude, mit euch zusammen spielen zu dürfen.
Danke an meine IT-Reisegruppe, an den Freiherrn von Bruk und seine Familie und sein Gefolge. Danke dass ich wieder bei euch dabei sein durfte (vielleicht klappt es dann beim nächsten Mal auch mit der Funktion als Secretaria *g*).
Danke an meine wundervollen Mitmusiker. An Frau Schesselbart, Frau ya Sonora und Comto ya Papilio. Das war allererste Sahne mit euch. Ich hätte mir vor der Con nicht träumen lassen, so viel schöne Musik mit euch machen zu dürfen. Ein Hoch auf Schubert!
Danke an alle enthusiastischen Mittänzer. Und besonderen Dank an alle, die am Samstag Abend die Nerven behalten haben und mich mit viel Geduld dazu gebracht haben, die Pavane ausfallen zu lassen und lieber einen anderen Tanz zu wählen.
Danke an die hervorragenden Musiker, die uns rund um die Uhr und stets nach Wunsch zum Tanze aufgespielt haben. Euer Hesindelied fand ich übrigens ganz besonders toll und witzig. Kann man da den Text dazu bekommen?
Danke an den Herrn Boroni für ein sehr einfühlsames und lehrreiches Seelsorgegespräch über Borons Reich und seine Erreichbarkeit aus einer Feenglobule.

Danke auch für das spannende Ende in der "Real"-Welt mitsamt Duell. Das war wirklich noch eine tolle Gaudi zum Abschluss. Ein Finale mit Paukenschlag sozusagen.

Und noch ein Wort zur kulinarischen Versorgung:
Ich habe das Fleisch überhaupt nicht vermisst. Die Gemüsegerichte waren hervorragend, abwechslungsreich und äußerst schmackhaft und zumindest meine Verdauung hat nicht das Mindeste darunter gelitten. Ich habe mir sogar heute Abend zum Andenken an soviel leckeres fleischfreies Essen selbst etwas Vegetarisches gekocht.

Die Feenwelt soll hochleben! Dreimal hoch!


Esquiria Elyssa Niobalde di Sansegostiano, ehemals Nostrianerin, nun verehelicht mit Cavalliere Banderoso Ludovigo di Sansegostiano (HOR 2,3,5,7)
Feqzandra sala Sahib Oswyn, Adepta der Halle der Macht zu Lowangen (HOR 6,8,9)

Bearbeitet von: Bernika am: 09.05.2011 20:31:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

marja
Esqurio


25 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  21:47:49 Uhr  Profil anzeigen
Zur Einordnung: Ich war Zia, Aushilfsdienerin der Marchessa zu Rethis, mit der tulamidischen Mütze.

Es war eine gute Con. Nicht so absolut toll wie Horasia 2, aber die nimmt unter den doch inzwischen recht zahlreichen Cons, die ich erlebt habe, eine ganz besondere Stellung ein, so dass der Vergleich wohl ein bisschen unfair ist.

Was den Feenplot angeht, der kam wirklich komplett überraschend und hat - zumindest für Zia - die Gewichtung völlig verschoben, weg von Ränken und Privatinteressen zu der doch eher con-typischen Situation, dass man ein alles überschattendes Problem lösen musste, nämlich wie man - bei allen Göttern! - wieder nach Hause kam. Das Horasische-Gesellschaft-Flair wurde doch etwas abgeschwächt. Es war auch mit einem Schlag so viel Seltsames da, dass Kleinigkeiten, die sonst vielleicht interessant gewesen wären, eher untergingen. Ein klein bisschen schade fand ich das schon, auch wenn ich einsehe, dass Privatplots nur dann Spitze sind, wenn man selbst einen guten hat, und allgemeine Plots immer mehr Leute erreichen.
Und es war, ganz ohne Frage, ein guter Feenplot, der auch in dieser Gruppe von Charakteren, von denen fast alle grundsätzlich friedlich eingestellt und so viele künstlerisch und vor allem musisch begabt waren, toll funktioniert hat. Es war schon eine idyllische Zeit in der Sonne, mit Spielen, Tanz, Musik und den netten, naiven Feenwesen, so dass man sehr auf der Hut sein musste, sich nicht komplett einwickeln zu lassen!
Schön gestaltet war die Rückkehr, wo richtig ausgespielt wurde, was es heißt, dass wir ein Jahr lang verschollen waren, wie der dekadente Neffe ausgetrieben werden musste und wie die hohen Herrschaften sich sofort über die Veränderungen in der Loge und den Wandel der Mode entsetzt haben.

Was mir übrigens dieses Mal wieder aufgefallen ist: Es gibt doch recht wenige echte Diener auf Horasia. Natürlich wird kaum einer an den unvergleichlichen Jacopo herankommen, aber ein bisschen mehr Gesinde wäre schon lustig, dann könnte man sich nämlich auch untereinander spielen und Tratsch über die Herrschaft austauschen. Sage ich jetzt mal so in eigenem Interesse, da ich ja voraussichtlich zur nächsten Con wieder dienern werde - in echter Festanstellung bei unserem ent-priemelten Comto. :-)

P.S. @sebas: Gibt es die Fotos dann nur im Archiv, oder machst du vielleicht auch eine passwortgeschütze Galerie? Gerade bei so vielen ist es immer schön, sie durchklicken zu können und die rauszusuchen, die man wirklich haben will.

Dessenzia (Zia) Pescen - Dienerin des Comto von Garlischgrötz
"Praline, die Herrschaften?"

Bearbeitet von: marja am: 09.05.2011 21:53:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

SL-Hauke
Comto

Deutschland
249 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  22:29:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche SL-Hauke's Homepage  Sende SL-Hauke eine ICQ Message
Simsala weg ;-)
Zum Anfang der Seite

SL Constantin
Stutzer

Deutschland
28 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  23:35:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche SL Constantin's Homepage  Sende SL Constantin eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: SL-Hauke

Simsala weg ;-)


DANKE

Fredo Ebersen
Zum Anfang der Seite

joerg
Esqurio

Deutschland
48 Beiträge

Erstellt  am: 09.05.2011 :  23:36:20 Uhr  Profil anzeigen
Zur Übersicht: Ich war Jacopo, der Diener mit dem roten Hut der anscheinend nicht trinkfest genug ist :-)

Ich kann mich Marja (Zia) nur anschliessen. Eine sehr schöne Con wenn ich mich auch freue auf dem nächsten Horasia wieder eine typisch horasische Feier mitzuerleben denn obwohl ich den Feenplot sehr schön fand (inklusive meinem kleinen persönlichen Part darin) so besonders fand ich doch an Horasia immer das man nicht die Welt retten musste sondern sich mal mit "normalen" Problemen rumschlagen kann.

ich möchte mich besonders bei SL und NSCs bedanken die mit einer wunderschönen Darstellung der Feen dem ganzen unglaublich Leben eingehaucht haben. Vor allem Iris möchte ich zu ihrer grandiosen Leistung gratulieren. Die Trauen um die Primel war grandios gespielt und herzzerreissend. Als du mir Samstag Abend das Versprechen abgenommen hast dich im Fall der Fälle neben den Comto auf den Balkon mit Blick zum See einzupflanzen hast du mich richtig an der Ehre gepackt.

Auch in ihrem letzten Punkt muss ich Zia zustimmen. Es fehlt einfach Personal. Das der Comto keines hat kann man ja einsehen. Er ist schließlich bankrott ;-) aber die restliche Gesellschaft braucht einfach mehr Personal. Richtig Spaß macht es für Gesinde schliesslich erst wenn es entsprechend viel davon gibt.

Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Horasia und Jacopo wird bestimmt in dieser oder jener Funktion wieder auftauchen... Ich kann schließlich Zia nicht die ganze Arbeit alleine machen lassen!

Übrigens: Ich wusste schon immer das die Esquiria eine Hexe ist... Nur hat es mir keiner geglaubt :-)

Bearbeitet von: joerg am: 09.05.2011 23:37:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

Yali
Cavalliere


68 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2011 :  07:49:21 Uhr  Profil anzeigen
Ich bin auch wieder hellauf begeistert.
Ihr habt euch wieder sehr viel Mühe gegeben alles stimmig umzusetzen. Hat mir wieder ausgesprochen gut gefallen. Einzig, dass man abends dem Bornländer in die Arme getrieben wurde, weil das der einzige Raum war, wo es nicht eiskalt war, fand ich etwas bedenklich.

Schönste Szene für mich war definitiv die, wo wir mit dem Comto ya Papillio und seiner Parfumeurin den Freiherrn im seinem roten Strampler umstellt hatten, ihn hochnotpeinlich zu seiner Garderobe befragt haben und uns dann ein synchrones und aus tiefem Herzen kommendes "Hach!" entfahren ist, als er von sich aus erklärt hat, dass er ohnehin vorgehabt hätte, sich zum nachmittag noch umzuziehen.

Im Übrigen muss ich mich ebenfalls bei allen Beteiligten wiedereinmal für engagiertes Spielen rund um die Uhr bedanken. Ich werd schon wieder ganz wehmüttig, wenn ich dran denk, da schon wieder ein Jahr drauf warten zu müssen.

Ansonsten ist es mir in diesem Jahr etwas unangenehm aufgefallen, dass andauernd Leute meinten, mit gekreuzten Armen irgendwo rumlaufen zu müssen und oft etwas wie "OT muss ich mal aufstehen, aber IT sitz ich hier noch" bemerken zu müssen. Ist mir ehrlich gesagt herzlich egal, wieso ihr aufsteht, steht halt auf, aber immer wenn die Vokabeln IT/OT verwendet werden, läuft meinem Empfinden nach etwas falsch und es nervt einfach. Genauso seh ich es nicht wirklich ein, wieso einige sofort ins OT gegangen sind, sobald sie den Speisesaal betreten haben. Auch fand ich das Blitzlichtgewitter am letzten Abend ziemlich störend, aber das hat sich dann ja gegeben. Das man die Autos nicht wegbekommt ist schade, aber dann imho im Vergleich nicht so schlimm.

All das konnte aber einer wundervollen Veranstaltung keinen Abruch tun, genausowenig wie das eine oder andere wirre Gerücht, das es wegzulächeln galt.

Herzlichst Ihre
Esquiria von Grauvogl

Bearbeitet von: Yali am: 10.05.2011 10:01:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

Nitakis Nanduriopoulos
Cavalliere

Deutschland
66 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2011 :  07:55:52 Uhr  Profil anzeigen
Auch von mir einen herzlichen Dank an alle Beteiligten! Ich war bisher auf wenigen Cons, die ich derart als Erholung empfunden habe. Und da soll nicht heißen, es wäre langweilig gewesen!

Wieder einmal hat die SL bewiesen, dass man hervorragende Cons machen kann ohne Orks, ohne Kämpfe, ohne Fleisch...
Das Feen-Thema ist für das Schloss einfach hervorragend geeignet und ich schließe mich meinen Vorrednern darin an, dass es auf eine wundervolle Weise umgesetzt wurde. Jedes einzelne Wesen war auf liebevolle Art einzigartig, während sich das Gesamtbild zu einer höchst eigenen, fremdartigen Gesellschaft zusammenfügte.
Natürlich war die Feengeschichte etwas überraschend und hat den Fokus vom horasischen Gesellschaftsspiel etwas entfernt. Trotzdem fand ich es bemerkenswert, wie sehr die betroffenen Spieler trotzdem diese Apsekte "hinübergerettet" haben, während auf der anderen Seite die Standesunterschiede etwas nivelliert wurden, was ein schönes gemeinsames Spiel ermöglichte.

Ich schließe mit eienr losen Auflistung von persönlichen Highlights:
- Die Jagd auf das Wildschwein. Das erste. Das hat zwar mit der Con direkt nichts zu tun und war auch nicht geplant, aber es hat wohl bei allen Beteiligten einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
- Das Spiel, dass um Nitakis' "Wunderwerk horasischer Mechanik" entstand. Danke, dass die Waffe (die immer noch keinen richtigen Namen hat) mit so viel Interesse aufgenommen wurde. In der Feenwelt musste das Ding zwar recht bald unauffällig verschwinden, aber trotzdem hat sich die Arbeit daran für mich gelohnt.
- Der kleine Konflikt mit dem Alchemisten. Ich glaube, so recht durchschauen tue ich den zwielichten Kerl immer noch nicht. Wäre es gefährlich mit ihm Geschäfte zu machen oder profitabel?
- Der allmähliche sich abzeichnende Aufstieg Nitakis' in der Gesellschaft. Wahrscheinlich das gefährlichste, was er sich in seinem Leben vorgenommen hat. Ich denke, ich brauche den vom Comto de Montesecuro ya Papillion angebotenen Etikette- und Modeunterricht dringend. Nächstes Mal bringe ich Visitenkarten mit.
- der immer und überall präsente Tanz und die Musik. Es war ja fast etwas schwierig, ein kurzes Zeitfenster zu finden, um der Holden als Entschuldigung etwas vorzusingen, ohne gleichzeitig von mehreren Klängen aus verschiedenen Richtungen abgelenkt zu werden.
- Das gegen Ende unseres Aufenthaltes in der Feenwelt aufkommende Kriminalplot-Gefühl um geheime Magiebegabte, gefährliche Zauber und undurchschaubare Ränke. Ich bin gespannt, was daraus wird, und ob und wie sich alles schließlich in ein Gesamtbild fügt.


Bearbeitet von: Nitakis Nanduriopoulos am: 10.05.2011 07:58:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

sebas
Comto


120 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2011 :  10:12:37 Uhr  Profil anzeigen  Sende sebas eine ICQ Message
Nun auch mal ein Kommentar "von der anderen Seite"

Ein großartiger Con obwohl ich zuerst dachte „um Gottes willen Feen“ so hat mir meine Neckerrolle tatsächlich Spass gemacht. Dafür vielen Dank an alle Mitspieler.

Über Plot und NSCs will ich mich nicht weiter auslassen das sollen die Spieler und die Nachwelt entscheiden.
Aber eines ist mir sehr positiv aufgefallen. Das erste Mal fahre ich von einer Con nach Hause ohne ein einziges mal an Pappnasen gedacht zu haben. Das spricht für das hohe Niveau der Spieler.

Herausgreifen möchte ich hierbei den Herrn von Bruck der ein beeindruckendes Beispiel dafür gab was es bedeuten sollte „die Zimmer sind IT“

Auch den Herrn Advocatus möchte ich erwähnen. Immer im Zentrum des Geschehens und so souverän, dass wir NSCs uns gefragt haben ob er wohl OT Anwalt ist und das auf seinem ersten Con als Spieler.

Mögen diese beiden Beispiele exemplarisch für die vielen tollen Spieler stehen.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Con mit euch
Zum Anfang der Seite

Tobias
Esqurio


14 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2011 :  11:07:01 Uhr  Profil anzeigen
So... Die Con hab ich erstmal sacken lassen, raffe mich aber nun dennoch auf auch meinen Senf dazu zugeben.

Alles begann vor einigen Monaten in einer unscheinbaren Eisdiele mit sehr leckerem Eis, in der ich mich mit Iris und Claudia getroffen. Beide wussten im Vorfeld, dass Fee für mich eine No-Go Rolle ist, wobei ich es im Nachhinein als nicht so schlimm empfunden hätte.
Hier ein kurzer Zusammenschnitt des Gesprächs, nachdem wir und Gesetz haben:

Claudia:"Tobi, da du keine Fee spielen willst, haben wir eine Alternative für dich"

Iris:"Ja... wir haben uns da was tolles einfallen lassen... . Ein Tierstämmigen,... Das sind so mischungen aus Mensch und Tier...

Tobi: "Klingt gut... hab ich noch nicht gemacht..."

Iris:"Das ist gut... du bist ein Reh!"

Ich hab das dann erstmal geschluckt. Wie zur Hölle soll man denn sowas machen. Gewandung war nicht das problem, aber wie bringt man sowas rüber. Wochen vergingen... Die Con kam!

Ich muss wieder einmal sagen: Der Hammer. Die Gewandungen waren allesamt super.Den Göttern sei dank musste ich mich diesmal wirklich nicht underdressed fühlen aufgrund der Rolle als Reh. Sehr praktisch ;)
Besonders in Erinnerung geblieben sind mir diesmal zwei Dinge: Die Roten Riesentreten des Herrn Papilio und der niedliche, kleine unglaublich tolle Hut von Frau Grauvogl. Alles war toll, aber solche Details brennen sich dann doch irgendwie ein.

Diesmal habe ich, wohl weil ich NSC war und viel hinter den Kulissen rumgehopst bin, das die SL cronisch unterbesetzt ist, aber dies durch viel Rumgerenne, präsenz und hilfsbereitschaft sehr gut kompensiert hat. Darauf mache ich mal ne Flasche Wein... nee... kann ich nicht mehr sehen... ne Flasche Bier auf. Großartig.

Das Essen war super. Als Soulfoodlieblihaber(Ich esse nur Dinge die ne Seele hatten) hab ich das Fleisch nicht vermisst, ich würde sogar behaupten, dass das Essen am ersten tag am schlechtesten abgeschnitten hat und ich habe wirklich viel von allem gegessen. Rückblickend hab ich den ganzen Con über auf irgendwas rumgekaut. Primeln schmecken allerdings fürchterlich.

Meine Persönliches Highlights:
-Auch wenn die Jagd abrupt ein Ende fand, wird mir das echte Wildschwein wohl noch lange im Gedächnis bleiben. Der Schreck saß mir noch einige Stunden in den Knochen.

-Das erste Abendessen in der Globule: Ich wusste was passiert und hab meinen Teller hübsch übersichtlich mit Käse Brot und Soßen beleget. Dann setzt sich Nitakis neben mich, mit einem Teller zum bersten gefüllt mit ALLEM! Hat dann halt alles ein bisschen länger gedauert, aber es war toll, dass da wirklich die meisten mitgemacht haben. Total albern aber toll. Hat mir großen Spass gemacht.

-Der Wolf: Es war super, als der Wolf auftauchte. Ich wurde von einem halben dutzend Leuten angesprochen, die dringend mit mir reden müssten... irgendwo ganz dahinten. Wirklich schön.

-Nachdem Jörg den Wolf mit Wurst gefüttert hatte das Kommentar vom Wolf zu mir:"Hey Reh. Der Mann hat Wurstobst vom WUrstbaum. Das schmeckt wie du riechst"

-Als wir Tötungsdinger eingesammelt und durch Blumen ersetzt haben musste Sonja Jörg rausreden, dass dieses Schwert ein Haarschneidewerkzeug für einen Haarschneidetanz ist. Sie hat sich sehr schön um Kopf und Kragen geredet aber wir haben es dann doch geglaubt.

-Der Diener-Herren-tausch und die anschließenden Diskussionen. Sehr schön.

-Sonjas Gesang. Dazu muss ich glaub ich nicht noch mehr sagen.

Sicherlich habe ich jetzt ganz ganz viel vergessen, macht aber auch nichts. Die Con war toll!
Ein Vergleich zwischen H2 und H3 zu machen fällt mir etwas schwierig. Allgemein betrachtet, würde ich sagen, dass H2 einen kleinen tacken besser war. Die gesamtstimmung wirkte damals irgendwie noch ein bisschen besser. H3 hat mir persönlich aber mehr Freude bereitet, da mir unvoreingenommenes Spiel sehr viel Spass macht und dieses mal war die Krone der Unvoreingenommenheit. UND ich musste mir keine Namen merken ;)

Vielen Dank an SL,Spieler und Mit-NSCs für das schöne Spiel und die viele Arbeit, die ihr alle gleistet und ich freue mich schon auf nächstes Jahr und lustige Narreteien im gehobenen gesellschaftlichen Sektor.

Bis dahin,
Tobi,das Rehlein
Zum Anfang der Seite

Jeabeuse
Esqurio


26 Beiträge

Erstellt  am: 10.05.2011 :  16:41:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jeabeuse's Homepage
Fein, dann will ich auch mal:

D A N K E
an euch alle für eine wunderschöne Con, bislang mit Abstand die schönste, die ich besuchen durfte.

Da wir (leider) den letzten Horasia ja nicht geschafft haben, kann ich natürlich keine Vergleiche ziehen zu vergangenen solchen, und auch nicht ermessen, ob das gesellschaftliche Spiel besser oder schlechter gewesen sei.

Mir hat der Feenplot ganz wunderbar gefallen (ich liebe Faeries), und im Zusammenspiel mit dem wunderbaren Wetter und der exzellenten, liebevoll ausgeschmückten Kulisse des Jagdschlösschens, war es überhaupt nicht schwierig, sich entrückt in eine andere Welt zu fühlen.

Einzig leid tat es mir dabei um den pragmatischen, karrierebewussten Charakter meiner Schneiderin, der natürlich an einer baldigen Rückkehr gelegen war. Als Spielerin hätte ich es noch lange in dem wunderbaren Feenreich ausgehalten, umgeben von Musik, Gesang und Tanz...

Überhaupt kann man die verschiedenen Musici, so wie Steffis unermüdlichen Einsatz als Tanzanleiterin gar nicht genug würdigen:
Fast ständig tönte von irgendwoher ein Lied, ein Akkord, traf man sich zum Tanze. Nicht einmal für fünf Minuten musste ich Dosenmusik hören und auch nicht ein einziges Mal einen Musiker, dessen Selbsteinschätzung größer war als sein Können. Es war mir ein einziger, andauernder Genuss!!
Vielen Dank dafür, dass ihr mit euren Künsten die Stimmung für mich so verzaubert habt!

Und dan muss ich natürlich, weil meine große Liebe der Kostümschneiderei gilt, euch allen danken für die vielen fabelhaften Kostüme, die mir viel Anregung gaben für weitere eigene Creationen. Ich denke, wenn ich mich zurückerinnere, dass ich ganz gut gezielt habe, als ich versucht habe, etwas zu schneidern, dass für den bürgerlichen Stand extravagent ist, aber nicht an der Kleiderhoheit des Adels kratzt.

Ich konnte nicht immer einschätzen, welcher derischen Periode die Kostüme entlhnt waren, wenn ihr mögt, könnt ihr das ja noch mal mitteilen, zwecks der Planung für kommende Cons.

Denn, so viel steht fest: Sofern wir im nächsten frühjahr nicht mehr als eine Tagesreise von Bückeburg entfernt weilen werden, werden wir ganz bestimmt wiederkommen!

Ach ja - ganz besonders danken wollen wir auch dem/den Menschen, die die wunderbare Idee hatten, uns zwecks des Entwurfs und der Umsetzung eines Krönungsmantels direkt in den Plot einzubeziehen. Vielen, vielen Dank, wir haben die Herausforderung- inTime wie OutTime - sehr genossen!

Mein ganz besonderes Lob geht noch an Hauke, der als Diener stets unauffällig präsent war, man könnte annehmen, er sei an allen Stellen zugleich gewesen. Kein Igor hätte das übertreffen können!

---
Unabhängig von den Leistungen der Orga und der Mitspieler, die ich für unübertrefflich halte, noch ein paar Worte zur Location:
Das Schloss und der Park sind wunder- wunderschön! Eine Super Kulisse und jeden Cent Geld wert! Lediglich auf die Ungeziefergefahr sollte man Uneingeweihte vielleicht hinweisen, damit sie sich entsprechend vorbereiten können (Oder den Spielerbeitrag um 5,- erhöhen und Autan und Fenistil für alle kaufen).

Das Essen hielt ich persönlich für schlecht. Das liegt aber an meinen hohen Ansprüchen als erklärter Foodie. Für Tüten-/Dosenessen war es durchschnittlich, immerhin lief man nicht Gefahr, mehr davon zu essen, als es zum Sattwerden brauchte :-) Im Übrigen hat mir das Fleisch nicht gefehlt, ich fand sogar das Dosengulasch am Donnerstag mit Abstand am schrecklichsten. Aber, auch für mich mit meinen etwas hohen Ansprüchen, war es essbar genug, um davon satt zu werden, und der Con war schließlich nicht als Deli-Con ausgeschrieben.

Die sanitären Anlagen waren ausreichend vorhanden, immer gut bestückt, recht sauber und durchweg funktionsfähig. Lediglich einen Verbesserungsvorschlag habe ich: Wenn man Gummilippenwischer oder wenigstens Aufnehmer in die Duschen stallen würde, könnte einE JedeR nach dem Duschen kurz wischen und das stehende Wasser könnte nicht so viel trockenen Dreck von den Schuhen lösen. Nur so als Idee...

Ach ja - was wirklich ein Problem war, waren die fehlenden Kleiderstangen in den Schränken in den Zimmern. Auch das wäre vll.nett, beim nächsten Mal im Vorfeld bekannt zu geben, damit man sich darauf vorbereiten kann.
Zum Anfang der Seite

Udha
Page


9 Beiträge

Erstellt  am: 11.05.2011 :  21:33:28 Uhr  Profil anzeigen
Huhu, dann will ich mich auch nochmal kurz melden :)

Eigentlich war Horasia 3 bei mir ganz anders gedacht als es nun für mich gelaufen ist, aber dennoch hatte ich sehr viel Vergnügen...
Ursprünglich hatte ich mich gefreut endlich als SC auf Ho3 zu sein, in Begleitung von Meister Mondragonis dem Alchimisten, allerdings hatte ich leider dann Ot zu große Schwierigkeiten mich in meine Rolle einzufinden wie ich es mir gewünscht hätte. Somit waren die Elfen und die Darstellung der Jahreszeiten eine willkommene Abwechslung und eine spontane Idee (mich dem Sommer anzuschließen) brachte mir noch wunderbares Spiel für den Rest der Con! (ja, ich war wirklich durchgehend SC, selbst die trunkene Maid am Ende hat mir riesig Spaß gemacht, nochmals Dank an Tobi für die klasse Begleitung*g)

Herzlichen Dank an alle Mittänzer und diejenigen mit denen ich ins Spiel kam, es war alles sehr abwechslungsreich und ich habe es sehr genossen. Besonders schön fand ich, daß sich nach meinem Wohlergehen erkundet wurde als mir die Hörnchen wuchsen und ob ich wirklich in der Feenwelt bleiben wollte

Ansonsten bleibt klassisch nur zu sagen das ich das Essen sehr lecker fand, die Location einfach wunderschön ist(dieses Mal konnte ich auch den Wald besuchen) und die Gewandung wieder ein Augenschmaus war.

Das waren die spontanen letzten Gedanken und an alle, die ich hier nun vergessen habe zu erwähnen, sollen sich ebenso lieb gedrückt fühlen wie der nette Rest der Band

Mora Fuxnbau, ehemalige Alchimisten und jetztige Gemahlin des Sommers
Zum Anfang der Seite

Julia
Esqurio


18 Beiträge

Erstellt  am: 14.05.2011 :  14:07:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Julia's Homepage
An erster Stelle möchte ich der Orga/SL für den schönen Plot, die Kreativität und die detailverliebte Ausarbeitung der Rollen danken.
Ich bin immer wieder gern NSC auf euren Cons!

Mit-NSCs:
Wunderschöne Kostüme und wunderbares Spiel! Vielen Dank für all die Highlights, die ich garnicht mehr alle aufzählen kann!

SCs:
Ihr haut mich immer wieder absolut von den Socken!
Geniale Kostüme, geniales Spiel: Bei solcher Spielfreude macht NSC sein nochmals mehr Spass! Vielen lieben Dank für all die genialen Momente!
Ich bewundere übrigens immernoch eure Kreativität bei der Lösung der Plots!

Kritik:
Kann mich Yali nur anschließen. Daher brauch ich garnicht mehr zu sagen.

Liebe Grüße, danke für die Fotos

Julia aka Obra Castellani aka die Holden Tochter

Bearbeitet von: Julia am: 15.05.2011 16:20:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

betos
Esqurio


27 Beiträge

Erstellt  am: 15.05.2011 :  13:22:50 Uhr  Profil anzeigen  Sende betos eine ICQ Message
Ich will dann auch mal.

Als erstes kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen, was Atmosphäre, Vorbereitung, Plot und Location angeht. Das war alles absolut genial.

Ein ganz besonderes Kompliment muss man weiterhin den NSCs machen ob als Feenwesen oder betrunkene Partymenschen ihr wart mehr als großartig. Jedes Feenwesen hatten einen einen eigenen gut erkennbaren Charakter und die Interaktion war jedesmal großartig.

Ein weiteres Kompliment muss wie immer an die Spieler selbst gehen, die Gewandungen waren wie jedes Jahr durch die Bank Wahnsinn, Horasia ist zweifelsohne die Con mit dem höchsten Gewandungsniveau überhaupt.

Der Feenplot war überraschend, aber wunderbar umgesetzt. Auch wenn durch die besondere Situation ("Kampf" um die Rückkehr, Zeitsprung, Skandal um Neffe des Comto) es für meinen Charakter nicht möglich war, eigentlich geplante Ideen umzusetzen, hatte ich doch enormen Spass.

Ich erspar mir jetzt eine Auflistung und Würdigung aller Teilnehmer im Einzelnen, ich könnte eh nur für jeden positivstes in jeder Hinsicht wiederholen.

Lediglich Hauke will ich nochmal besonders loben, da er eigentlich immer da war und gefühlt 4 Tage lang nicht geschlafen haben dürfte. Tolle Arbeit. Ebenso aber die Arbeit der restlichen SL.

Viele Grüße und bis Traumwelten,
Horathio Orestas Falconieri, Secretarius und Cancellario

aka Alex
Zum Anfang der Seite

Bernika
Comto

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 16.05.2011 :  16:48:02 Uhr  Profil anzeigen
Wow, wart ihr schnell mit den EPs.
Vielen herzlichen Dank!


Esquiria Elyssa Niobalde di Sansegostiano, ehemals Nostrianerin, nun verehelicht mit Cavalliere Banderoso Ludovigo di Sansegostiano (HOR 2,3,5,7)
Feqzandra sala Sahib Oswyn, Adepta der Halle der Macht zu Lowangen (HOR 6,8,9)
Zum Anfang der Seite

SL-Hauke
Comto

Deutschland
249 Beiträge

Erstellt  am: 16.05.2011 :  17:00:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche SL-Hauke's Homepage  Sende SL-Hauke eine ICQ Message
Bitteschön!
(Bedankt euch aber auch bei Constantin, der mich daran erinnerte das einige sie für Traumwelten brauchen könnten ;-))
Zum Anfang der Seite

Halrech
Cavalliere


68 Beiträge

Erstellt  am: 16.05.2011 :  19:45:18 Uhr  Profil anzeigen
Allgemein:
Es war mein erstes DSA-LARP und das beste Fantasy-LARP bisher (schwer vergleichbar mit SciFi-LARP). Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder da! (Ich hoffe, wir bekommen wieder 2 Geweihtenplätze^^ *WinkmitdemZaunpfahl*)

Location:
Sehr gut, kannte ich nur von Fotos.

SL/Orga:
Genial, so viel Liebe zum Detail und man hatte das Gefühl, sie haben sich wirklich viel Zeit für jeden einzelnen Char gelassen.

NSCs:
Genial, als Feenwesen jeder perfekt in der Rolle (aber auch die Betrunkenen waren super^^). Besonderer Dank gilt dem Winter (mit der ich mich gleich verstanden hab, ohne zu wissen, dass sie die meinem Char am sympathischste Fee war), dem Frühling und der holden Tochter für die tollen Gespräche und neue Ideen für meinen Char

Plot:
Sehr gut, von der Verzweiflung nach der Ankunft, bis zum Schwertduell. Einzig der Fütterzwang war unangenehm (das hätte sich auch nicht geändert, wenn eine hübsche Dame meine "Essenspartnerin" gewesen wäre)

SCs:
Genial, durchweg authentische Charaktere & voller Einsatz, schöne Musik & Tanz verschiedenster Art (schade, dass es plottechnisch nicht passte, dass ich "Boron" von den Vaganten hören konnte). Besonderer Dank natürlich als erstes an Phélix, meine Mentorin für die super Zusammenarbeit; Beorn für die guten Gespräche; dem Schreiber, meinem Essenspartner; Mora für die Möglichkeit, mich kriminalistisch zu betätigen und einen weiteren traurigen Punkt in meiner Char-Geschichte; der Tanzlehrerin(?) für die Herausforderung im seelsorgerischen Gespräch ...

Essen:
normal, allerdings hat mir als "Laktosiker" das Fleisch wirklich gefehlt.

Persönliches:
Etwas merkwürdig war, dass (gefühlt) alle Feen auf mich zugekommen sind und mir einen 2. Arm angeboten haben (und das ohne SL-Anweisung). Anfangs hatte ich das vehement abgelehnt, da der fehlende Arm einfach zu dem Char gehört(e) (und, so denke ich, ihm ein wenig mehr Charisma gegeben hat) und das ganze für mich zusehr in Richtung Highfantasy/Powergaming geht. Doch steter Tropfen hölt selbst Stein und als ich - dank tolpatschigem Alchemisten^^ - der Holden Tochter mein Beileid aussprechen musste (als Boroni reicht da nicht "es tut mir Leid") und sie mir dann den Arm erneut angeboten hat, habe ich schließlich nach vielen Gesprächen doch zugestimmt (eigentlich musste ich eher OT überzeugt werden).

Ärgerlich nur, dass ich als tanzbegeisteter Mensch nur zum Schluss kurz mittanzen konnte (fehlender Arm und so)

Das Wildschwein ist mir wirklich im Gedächnis geblieben, vor allem, da ich die Nacht zuvor von einem geträumt hatte!!!

Nächstes mal muss ich wohl dem Freiherrn & der Esquiria erzählen, dass man keine Witze auf Kosten von Geweihten macht (schlecht fürs Seelenheil, ach bei den beiden inzwischen egal^^).

Verbesserungsvorschläge:
Kann man die Autos wirklich nicht irgendwo anders hinfahren???
Der Speisesaal könnte etwas mehr Intimedeko vertragen. Kann man vielleicht die Plastikflaschen durch Krüge oder so ersetzen?

EDIT: Das einzige, was ich misslungen fand (unabhängig von der Mühe), war die Jagd. Wirkte lächerlich.

Silem Tobrius (ehemals Hal-Mendenus Eisbergersen), Boroni & 12Götterbündler - Hor3/5/6/7/(9), TW2, Sil3, FK11, KuT1/(2)
Hortwin Invalf, isenoher Gardist (ehemals Jäger) - LvT10, OL2, Ise1/1.5/(DWn), SdB2, CM3
Wulfhelm Biorkson Bosparano, Feldheiler/Söldner/Leibwächter - Nos8, Hex2/3
Albert UiGregor, Pirat/Schiffsarzt - DG1
NSC - CM1
??? - (SH2)
... und natürlich viele andere Cons außerhalb des ALeV.

Bearbeitet von: Halrech am: 16.05.2011 20:09:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

Alin
Page

Deutschland
3 Beiträge

Erstellt  am: 17.05.2011 :  12:03:11 Uhr  Profil anzeigen
Natürlich war das Ambiente wie immer perfekt und das Wetter hat super mitgespielt.

Ich persönlich fand auch, dass der Plot eine gelungene Abwechslung war. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht auch mal eine ungewöhnliche Rolle zu verkörpern. Zwar hat man auch als NSC immer Befürchtungen, dass die SCs nicht so positiv darauf reagieren. Aber diese haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Eher im Gegenteil.

Mein Charakter hat sich wirklich über das rege Interesse der vielen SCs gefreut, die alle meinen Baum sehen wollten und bewundert haben. Natürlich habe ich dem Alchimisten gerne die Alraune überlassen, dafür, dass er meinem Baum mit seinem besonderen Quellwasser zu ungewöhnlichem Wachstum und Blütenpracht verholfen hat ;-). Auch wenn es ihn ein sehr wertvolles Behältnis gekostet hat. Aber wenn man Zahoris fragt, ob sie einem helfen, sollte man sich auch wirklich nicht wundern.
Diesbzgl. noch ein besonderer Gruß an die beiden, hervorragend gespielten, Zahoris, die es immer fertig brachten, mich auch OT durcheinander zu bringen und mit so einer Überzeugung die Unwahrheit erzählten #61514;.

Einen ganz herzlichen Dank an Steffi, deren Charakter sogar einen Dryadenschutzwald anlegen will. Ich war, wie auch schon letztes Mal, davon begeistert, dass ich sowohl als Charakter als auch als normale Person eine Seelenverwandte hinsichtlich des Tanzens gefunden habe. #61514;
Danke auch an alle begeisterten Mittänzer. Es macht einen riesigen Spaß mit euch. Insbesondere möchte ich aber den Advokaten hervorheben, der so viel Geduld mit der Dryade hatte, die überall und immer tanzen wollte. Wirklich tolles Charakterspiel auf der ganzen Con.

Vielen Dank an die fünf edlen Herren, die die Dryade ganz überraschend beim Poker gewinnen ließen #61514;. Ich werde nie den tulamidischen Namen für All In vergessen ;-).
Doch der größte Dank gilt eigentlich dem vielseitig talentierten Magier, der keineswegs Müde wurde, jeden Frühling der Dryade zur Seite zu stehen, damit sie nicht verhungert. ;-)

Danke an die nette Krocketrunde, die die Vergesslichkeit der Dryade nutzte, um ihr einen weiteren Schlag zu gewähren.

Einen herzlichen Gruß auch an die Marchessa und ihr Gefolge, die ein Paradebeispiel für die jeweilige Etikette abgaben.

Vielen Dank an die hervorragenden Musiker, die großartigen Gesänge und Vorträge. Ihr habt uns verzaubert und unsere Phantasiewelt mit Leben gefüllt.

Herzlichen Gruß auch an Hauke, der sich wie immer viel zu viel Arbeit gemacht hat, damit alles perfekt wird ;-). Die gesamte SL soll sich gedrückt fühlen.

Insgesamt danke an alles SCs und Mit-NSCs. Ihr habt einfach ein geiles Charakterspiel durchgezogen. Diese IT-Konsequenz erlebt man nicht oft. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Lg die Dryade (auch Esquiria Nevina Carisa ya Mandre)

PS: In eigener Sache möchte ich nochmal auf unsere Con (Nebelhorn-Orga) hinweisen. Allerdings ist es kein DSA Larp.

Die Veranstaltung könnt Ihr aber auch im Larp-Kalender finden:
http://www.larpkalender.de/termine/index.html?aktion=suche&con_id=6706
Zum Anfang der Seite
   Thema   
 Forum geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2018 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000