Alveran-Larp Forum
Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Alle Umfragen | Mitglieder | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Spur des Blutes
 SDB 5
 Feedback SDB5
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Reanna
fleißiges Mitglied


161 Beiträge

Erstellt  am: 14 Jul 2017 :  23:54:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Genau das hätte funktioniert und zwar bei allen, die zB gerne Räuber im Wald getroffen hätten.
Tja, hat bei uns nicht wirklich geklappt. Fand ich aber in dem Moment nicht schlimm und war auch nicht Teil meiner Aussage.

Aber wie ich schon erwähnt habe war es mir sehr unangenehm, mich alle fünf Minuten gegenüber Spaziergängern, Radfahrern und Reitern erklären zu müssen, sobald wir eine Fuss vom Platz gesetzt haben. Von dem her zieht das Argument "hättest du gefragt hätte es im Wald was zu sehen gegeben" in diesem Fall einfach nicht.

Falls jemand aber glaubt, ich mache der Orga deswegen einen Vorwurf, hat er oder sie mich weiter oben falsch verstanden.

Das Argument, dass man als Spieler einfach zu blöd war, um nachzufragen, kommt auch zuverlässig jedes Mal wenn man den Nerv hat, Kritik anzubringen und zuzugeben, dass man es halt eben nicht immer so episch fand. Ich weiss, dass ihr viel Zeit und Herzblut investiert habt, um uns zu bespassen, und weiss das auch zu schätzen. Hat dieses Mal nicht für alle geklappt, Pech gehabt. Schwamm drüber.

Nächstes Mal läuft es bestimmt wieder besser. Wenn ich das Wochenende wirklich schlimm gefunden hätte, würde ich hier überhaupt nicht mehr mitdiskutieren. Also alles halb so wild.
Zum Anfang der Seite

Valeria
neues Mitglied


22 Beiträge

Erstellt  am: 16 Jul 2017 :  14:22:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nachdem meine unzähligen Mückenstiche nicht mehr ganz so unerträglich jucken, folgt nun auch mein Feedback. Ich war als Donna Phelicitas Paligan mit einigen anderen Al´Anfanern vor Ort.

Die Location war gut und auch mit meinem noch heilenden Knie kein Problem. Über den Wald kann ich leider nichts sagen, da ich ausschließlich im Dorf geblieben bin. Von der Feldküche war ich eher enttäuscht, da es so gar nicht meinen Geschmack getroffen hat und auch überhaupt nicht zum aranischen Flair gepasst hat. Das Frühstück war allerdings sehr lecker.

Am Freitag haben wir eine Runde durch das Dorf gedreht und uns dabei mit fast allen unterhalten. Es waren recht viele verschiedene Gruppen, die uns auf Grund unserer Heimat nicht vorbehaltlos freundlich gesonnen sind. Vielen Dank an euch, dass es kein übertriebenes Konfliktspiel mit euch gab und wir uns zum Teil sogar sehr gut verständigt haben. Es ist fast wie Urlaub einmal nicht an jeder Ecke Konfliktspiel betreiben zu müssen und einmal nicht die Bösen zu sein. Das Bild eines Golgariten, der mit uns Wein trinkt, werde ich nie mehr vergessen. Für das Wohl Araniens und wider die Paktiererin haben wir uns alle fein benommen.

Das aranische Flair ist wieder einmal sehr schön gelungen obwohl es diesmal weniger Dorfbewohner zu sein schienen. Ich hatte dennoch schönes Spiel mit der Dorfvorsteherin, der jungen Frau an den Gehstöcken und einigen anderen. Da ich das Dorf nie verlassen habe, konnte ich mich mit Hilfe meiner Gruppe immer recht gut über den Plot informieren und obwohl ich nirgendwo tiefer eingebunden war, wurde mir nicht langweilig. Das Samstag-Nachmittag-Loch ist wohl zum Teil auch Geschmackssache, mir macht es recht wenig aus und so mancher Kämpfer möchte seine Rüstung auch gerne in der Hitze gefahrlos ablegen.

Ich hatte viele schöne Momente mit meinen Mitspielern (SC und NSC) und mag mich einfach bei allen dafür bedanken. Natürlich auch ein herzliches Danke an die Orga, die viele Stunden ihrer Freizeit geopfert hat, um uns Freude zu bereiten.

Meine Kritik ist eigentlich sehr kurz. Nach der Endschlacht saßen wir zusammen und keiner wusste so recht wo die Paktiererin ist und wir nahmen aus mehreren Berichten an, dass sie geflohen war. Es machte sich leichter Frust breit und die unausgesprochene Frage, was haben wir falsch gemacht? Ein Déjà-vu des letzten Jahres, wo sie rechtzeitig geflohen war. Erst eine ganze Weile später, machte die Information die Runde, dass jemand eine Vision hatte, dass sie in den Niederhöllen bei ihrer Herrin schmort. Die dankbare Stimme Rahjas im Kopf bestätigte dies dann auch sehr schnell. Dieses Ende war leider etwas holprig und für uns Spieler nicht direkt erlebbar. Deshalb hielt sich das Gefühl es geschafft zu haben etwas in Grenzen.

Ich persönlich bin sehr zufrieden nach Hause gefahren und freue mich riesig auf die nächste Con in Aranien.

Donna Inares Fiorella Phelicitas Monterey-Paligan - Notaria procurazione der al´anfanischen Gesandtschaft

Bearbeitet von: Valeria am: 16 Jul 2017 14:26:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

Xylel
fleißiges Mitglied


372 Beiträge

Erstellt  am: 05 Aug 2017 :  16:03:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Um nicht zu viele Threads zu eröffnen:

Auch hier frage ich mal dezent nach Fotos...

Vladimir "Väterchen" von Koldunje-Mahrmoor-Uwenstam, Bornländischer Bronjar und Druide
Anomander von Salmingen-Bugenhog, Koscher Baron
Mordai ibn Umran ibn Ghulshef, Aranischer Traumdeuter und Alchemist
Bilal Ba´al Hammon, Rashduler Dschinnenrufer
Fedesco de Ferarius, Stadthalter und Vampir der Herzen (NSC)
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
© Copyright 2001-2018 by Jan Fey

Alle Rechte vorbehalten.

Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie

die Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Zum Anfang der Seite
Snitz Forums 2000