Alveran-Larp

Con Kalender: Sewerische Geschichten 3
Alveran-Larp Cons: < 2015 >


Sewerische Geschichten 3
Zweifelhafte Bündnisse



Datum/Tarif SC Hütte SC Zelt NSC Hütte NSC Zelt
bis
31. 12. 2014
80,00 €
Ausgebucht
50,00 €
Ausgebucht
50,00 €
Ausgebucht
20,00 €
Ausgebucht
bis
28. 02. 2015
85,00 €
Ausgebucht
55,00 €
Ausgebucht
55,00 €
Ausgebucht
25,00 €
Ausgebucht
bis
30. 04. 2015
90,00 €
Ausgebucht
60,00 €
Ausgebucht
60,00 €
Ausgebucht
30,00 €
Ausgebucht
ConZahler 100,00 €
Ausgebucht
70,00 €
Ausgebucht
65,00 €
Ausgebucht
35,00 €
Ausgebucht
Bei Vereinsmitgliedschaft im Alveran-Larp e.V. gibt es 10% Rabatt.

14.05.2015 - 17.05.2015

Spieler: 80, NSC: 40
Waldpädagogikzentrum Göttingen Haus Rotenberg
Ambiente
     
Kampf
     

Magie
     
Plot
     
Ansprechpartner: 
Fabian Strömberg
Mail: 
orga(at)sewerien.de
Team:
Fabian Strömberg
Veranstalter
Stephan Kaminski
Alexander Koch
Vanessa Mählitz
Jessica Paulat
Claudia Ujhely

Ingrimm 1037 BF, Hoher Norden Aventuriens

Nachdem Rückzug des einstigen ewigen Eisreichs herrscht nun Herzogin Geldana II. in Paavi. Sie ist die älteste Tochter Dermots von Paavi, welcher hier als letzter Herzog herrschte, bevor die Hexe Glorana ihr Eisreich errichtete.

Es verwundert nicht, dass mit der Eisschmelze ein Wettstreit unter den großen Handelshäusern um die Gunst Paavis entbrannte. Neben Nordmeer-Compagnie, Kolenbrander, Stoerrebrandt und Weyringer entsenden nun auch kleinere Handelshäuser Wagen und Schiffe gen Paavi um Pelze, Bernstein, Gold aber auch Tran zu erstehen. Aber auch allerlei herumziehendes Volk wie Norbaden, Nivesen und Glücksritter zieht es gen Norden, während Pelzjäger, Bernsteinsammler und Goldgräber sich in den Süden aufmachen.

All dies Volk führt ihr Weg in diesem Frühjahr durch den Nornia irgendwann durch Karenskoje. Den hiesigen Vogt Tannjew von Ulmski erfreuen die unvermuteten Einnahmen des Norbadenmarktes, während die Patrouille der westsewerischen Adligen das bunte Treiben misstrauisch beäugt…

Konzept

Dieses Jahr entführen euch die Sewerischen Geschichten an den nördlichen Rand des Bornlands, wo die Veränderungen im hohen Norden einen spürbaren Einfluss auf das alltägliche Leben haben. Paavi ist nicht mehr von der Welt abgeschnitten und alte Handelsströme erwachen zu neuem Leben.
Mit dieser Abenteuercon soll der Fokus weg von den hofhaltungslastigen Vorgängerveranstaltungen hin zu einem aktiverem Larperlebnis gehen, in dem es mehr Platz für den "Mittelstand" des Bornlands gibt. Und natürlich für die mindestens genauso wichtigen Bevölkerungsgruppen des Bornlands, welche kaum in die Burgen der Bronnjaren eingeladen werden. Norbarden und Nivesen sind ausdrücklich willkommen, sowohl zum Erleben von Abenteuern als auch zur Darstellung dieser Kulturen unseres schönen Landes.

Für mehr Informationen über das Bornland und unsere Veranstaltungen schaut gerne auf unsere Homepage. 

Regeln

Wir spielen NICHT nach dem Regelwerk des Alveran-Larp e.V.!

Das Tool dient lediglich für die Anmeldung als Spieler, bitte meldet nicht eure Charaktere über das Tool an. Die Anmeldung des Charakters erfolgt per Mail an orga(at)sewerien.de .

Als Teil der Aventurien-Larp-Kampagne bieten wir grundsätzlich die Möglichkeit an, nach der Veröffentlichung mit dem zugehörigen Regelwerk zu spielen. Da derzeit noch kein Termin für die Fertigstellung bekannt ist, greifen unsere Hausregeln zur abweichenden Charaktererstellung für die gesamte Veranstaltung. Kurz zusammengefasst sind diese DKWDDK (Du kannst, was du darstellen kannst) mit Opferregel (Dir gelingt, was die Anderen dir glauben wollen), Magie und Geweihte mit individueller Absprache. Als Hilfe, was aventurisch logisch und angemessen ist, dienen die Wege-Bände für das Pen & Paper Rollenspiel "Das Schwarze Auge".

Details zu Regelwerk und grundsätzlichem Verhalten auf unseren Cons findet ihr unter Regelwerk

TeilnehmerInnen

NSC:

Sämtliche Rollen, die wir als Orga zu vergeben haben, bekommen von uns nur ihren Hintergrund und allgemeine Hinweise zu Mode und Kultur. In diesem Rahmen sollen sie frei spielen. Auch als Orga werden wir in Rollen die meiste Zeit anspielbar sein. In den Hintergrundgeschichten der NSC werden wir Anregungen für mehr oder weniger dezente Nebenplots liefern.

Die zu vergebenden Rollen sind vielseitig und reichen von der Magd und dem Knecht über den Händler bis hin zu Bronnjaren und ihrem Gefolge. In gewissem Rahmen könnt ihr die Rollen in Absprache mit uns mitgestalten. Wer möchte, darf auch Springerrollen spielen.

Weil sich unsere Möglichkeiten als SL, den Hintergrund darzustellen und dem Spiel eine Richtung zu geben, im Handeln der NSC erschöpft, benötigen wir viele engagierte MitspielerInnen, die die von uns erdachten Rollen verkörpern.

SC:

Die Veranstaltung eignet sich besonders für Charaktere aus dem Nordosten Aventuriens. Hier ansässige Menschen, einfache reisende Handwerker und Händler aus dem ganzen Bornland, Niederadlige Seweriens mit ihrem Gefolge oder von einem Haus angeheuerte Kämpfer, die entlang der Straße gen Bjaldorn ihren Geschäften nachgehen oder für die Sicherheit der Region sorgen. Ebenso passen Laienprediger und Glücksritter, die in der Weite des Nornja nach ihrer Bestimmung oder nach Schätzen suchen. Auch können sich zwielichtige Gestalten hierher geflüchtet haben, um dem langen Arm des Gesetzes zu entkommen sowie natürlich ihre Häscher ihnen folgen. Nivesen außerhalb der großen Sippen und besonders Norbarden passen wunderbar in die Region.

Adlige, Geweihte und Zauberkundige werden wir nur sehr begrenzt und nach vorheriger Absprache zulassen. Geeignet erscheinen uns Priester von Rondra, Travia, Firun, Ifirn und Peraine bzw. Druiden, Hexen, Gildenmagier aus dem Bornland und vielleicht sogar ein Fey mit Bezug zu den hier lebenden Menschen.

Charaktere aus dem warmen Süden oder dem westlichen Aventurien sollten einen sehr guten Grund haben, warum sie sich im Norden Seweriens aufhalten.

Ungeeignet sind aventurische Exoten wie z.B. Waldmenschen, Trollzacker, Ferkinas, Novadis und Fjarninger. Achaz sind auch im Sommer keine Option.

Wir wünschen uns, dass ihr Geschichten und Plot mitbringt und Euren Hintergrund zu einem Spielangebot für andere Teilnehmer macht. Dazu ist es erforderlich, dass ihr uns Wissenswertes über Eure Rolle zukommen lasst. Dies ist uns genauso wichtig wie die Überweisung des Conbeitrags. Wer möchte, darf sich gerne Privatplot wünschen und sollte uns dazu einige einfache Anreize liefern. Wir versuchen es möglich zu machen, garantieren aber für nichts.

Was ihr von uns erwarten könnt

· Ein stimmungsvolles Ambiente für euer Rollenspiel,

· Verlässliche Angaben der VeranstalterInnen über das angestrebte Spiel.

· Eine zwar nicht 24/7, aber zuverlässig ansprechbare Orga; auch im Vorfeld,

· Ein durchdachter Spielhintergrund in Sewerien

· Eine engagierte SL-Betreuung, sowohl bei der Vorbereitung als auch bei Fragen und Problemen auf der eigentlichen Veranstaltung,

Was wir von euch erwarten

· Dass ihr das Spiel, das ihr haben wollt, selbstständig generieren könnt. Wir sind nicht für euren Spielspaß verantwortlich, sondern stellen nur den Rahmen.

· Die Bereitschaft, euch auf das Setting und die Spielangebote eurer MitspielerInnen einzulassen.

· Dass ihr die Angaben der VeranstalterInnen zur Kenntnis nehmt und euch dementsprechend verhaltet. Niemandem ist geholfen, wenn ihr mit unpassenden Figuren auf eine Con fahrt, die euch nicht zusagt.

· Dass ihr zum stimmigen Ambiente beitragt, insbesondere durch passende Gewandung, Zelte und Lichtquellen.

· Dass ihr euch, wenn ihr aus irgend welchen Gründen gerade nicht am Rollenspiel teilnehmen wollt, dezent zurückzieht und nicht die, die spielen wollen, durch offensichtliches OT-Verhalten stört.

· Dass ihr verantwortungsvoll mit eurem Wohlbefinden und dem eurer MitspielerInnen umgeht, insbesondere bei Alkoholkonsum.




Anfahrt:
Unterkunft:

Waldpädagogikzentrum Göttingen
Haus Rotenberg
Zwinger Straße
37412 Herzberg Pöhlde

GPS Koordinaten: 51.582243 , 10.352983

http://www.landesforsten.de/fileadmin/doku/Benutzergruppen/Reinhausen/Anfahrtsskizze_Haus_Rotenberg.pdf

Unterbringung und Verpflegung

Die Unterbringung erfolgt vorrangig in eigenen Zelten, aber es sind auch Hüttenplätze vorhanden. Die Hütten werden jeweils so aufgeteilt, dass ein Dorfbewohner als Gastgeber und bis zu drei einquartierte Gäste dort übernachten.

Die Verpflegung erfolgt grundsätzlich selbst, die Trutzhavener Feldküche ist aber vor Ort und gegen Anmeldung könnt ihr euch auch vollverpflegen lassen. Die Vollverpflegung wird direkt mit der Trutzhavener Feldküche abgerechnet:

http://www.trutzhavener-feldkueche.de/hungerformulare/sewerische-geschichten-3.html